Abo
  • IT-Karriere:

Google Cloud Platform: Neue Cloud-Zone in Deutschland eröffnet

Google weitet seine Cloud Platform auf Deutschland, Österreich und die Schweiz aus. Die neue Zone soll für einen besseren Ping und mehr Leistung sorgen. Doch nicht nur in Deutschland können sich Kunden über eine neue Zone freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google eröffnet in Deutschland eine neue Cloud-Zone.
Google eröffnet in Deutschland eine neue Cloud-Zone. (Bild: Google)

Google hat für seine Cloud-Infrastruktur einen neuen Standort in Deutschland eröffnet. Das gibt das Unternehmen in einem Blog-Post bekannt. Kunden der Google Cloud Platform (GCP) können die Region europe-west3 auswählen. Die verantwortlichen Server stehen in Frankfurt am Main. Über diese können Applikationen eingerichtet und Daten in der Cloud gespeichert werden, heißt es.

  • Karte mit vorhandenen und geplanten Standorten (Bild: Google)
  • Diese Dienste sind in der Frankfurt-Zone verfügbar. (Tabelle: Google)
Karte mit vorhandenen und geplanten Standorten (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Ein Vorteil für Cloud-Kunden aus Deutschland soll sein, dass Ping-Zeiten zwischen dem Endnutzer und dem Server um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Das gelte auch für Clients aus der Schweiz und in Österreich. Dieser Vergleich bezieht sich auf den Ping zur bereits vorhandenen Zone europe-west1, die in Belgien errichtet wurde.

Google-Partner zeigen sich erfreut

Mehrere Google-Cloud-Dienste werden von der Zone in Frankfurt aus unterstützt. Dazu zählt die App Engine, Compute Engine, die Container Engine Cloud Dataflow, Cloud SQL, Cloud Storage und Netzwerkdienste wie Cloud DNS Cloud Load Balancing und Cloud VPN.

Mehrere Google-Partner seien erfreut über die neue Zone und deren Leistungsverbesserungen. Unternehmen wie SAP, Rewe Digital, Kärcher und Meisterlabs legen Dienste auf die Google-Cloud-Platform aus. Dr. Robert Zores, CEO bei Rewe Digital äußert sich dazu: "REWE Digital profitiert sehr von der erstklassigen Infrastruktur der Google Cloud".

  • Karte mit vorhandenen und geplanten Standorten (Bild: Google)
  • Diese Dienste sind in der Frankfurt-Zone verfügbar. (Tabelle: Google)
Diese Dienste sind in der Frankfurt-Zone verfügbar. (Tabelle: Google)

Google baut sein Rechenzentrum am gleichen Standort auf wie Amazon Web Services, das als größter Cloud-Anbieter der Welt angesehen wird. Bereits 2014 eröffnete die Konkurrenz in Deutschland seine Availabilty Zones.

Auf der von Google zur Verfügung gestellten Karte ist Deutschland nicht das einzige Ziel einer Expansion. Geplant sind wohl auch Rechenzentren in Finnland, Dänemark, Kanada und Indien. Eine weitere Zone soll außerdem an der US-Westküste entstehen. Parallel zur Ankündigung in Frankfurt wurde anscheinend auch ein Standort in Brasilien als erste Zone für Südamerika eröffnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

bernd71 14. Sep 2017

Mit einer eigenen IT Infrastruktur wäre so ein Start-up dann besser bedient? Wenn mein...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

      •  /