Abo
  • IT-Karriere:

Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Preisanpassung nach Ladenschluss
Preisanpassung nach Ladenschluss (Bild: Media Markt)

Die neue Preisstrategie von Media Markt und Saturn soll die Reaktionen von Konkurrenten wie Amazon voraussehen. Ein Unternehmenssprecher sagte Golem.de auf Anfrage: "Unsere Pricing-Strategie orientiert sich heute vor allem am Wettbewerbsumfeld. Zukünftig setzen wir auf sogenanntes Predictive Pricing und beziehen in die Preissimulation viele weitere Parameter beispielsweise die Lebenszyklen der Produkte ein."

Stellenmarkt
  1. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Umgesetzt werde dies mit einer von Media-Saturn eigenentwickelten Software, die die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Die zentrale Preisstrategie, die sich auf Datenanalysen und künstliche Intelligenz stützt, sei in den vergangenen Monaten entwickelt worden.

Mit dieser neuen Preisstrategie gebe man den Kunden über alle Kanäle hinweg ein zuverlässigeres Preisversprechen.

Preisanpassungen auch online am Abend

"Im Sommer werden wir damit beginnen, sie in Deutschland einzuführen. Gleichzeitig bleibt es bei unserem Grundsatz, dass wir, sofern Preisanpassungen notwendig sind, diese online und stationär in der Regel außerhalb der Ladenöffnungszeiten unserer Märkte umsetzen", erklärte der Sprecher.

"So wollen wir unseren Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein", hatte Ceconomy-Finanzvorstand Karin Sonnenmoser in dieser Woche angekündigt.

Ceconomy baut laut einem Medienbericht 500 Stellen ab, um Kosten einzusparen. Die Sparmaßnahmen sollen sich vor allem auf die Konzernzentralen von Ceconomy in Düsseldorf und den Hauptsitz von Media-Saturn in Ingolstadt beziehen und auch viele Leitungspositionen betreffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 157,90€ + Versand

Apfelbaum 26. Mai 2019 / Themenstart

Den Kundenservice von Amazon, den ich selbst mal in den höchsten Tönen gelobt habe...

manitu 24. Mai 2019 / Themenstart

Anstatt, dass sie einfach eine Tiefpreisgarantie geben. Wenn ich etwas kaufen möchte, was...

aLpenbog 24. Mai 2019 / Themenstart

Glaube real! verwendet ein ähnliches System für den Onlineshop. Dort sich häufig 10-20...

Faraaday 24. Mai 2019 / Themenstart

Vorallem gegen eine Firma die AWS betreibt und damit wohl ähnliche KSL betreibt.

Nico82x 23. Mai 2019 / Themenstart

Es gehört zum Unternehmertum dazu den optimalen Preis zu erzielen, das hat mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /