Abo
  • Services:
Anzeige
Googles neuer HDMI-Stick Chromecast
Googles neuer HDMI-Stick Chromecast (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Abspielen lokaler Medien teilweise möglich

Anzeige

Google hat noch am Veröffentlichungstag des Chromecast ein Entwickler-SDK veröffentlicht, mit dem Programmierer den Cast-Button in ihre eigene App einbauen können. Basierend darauf hat Cyanogenmod-Programmierer Koushik Dutta bereits eine App programmiert, die auf dem Smartphone oder Tablet gespeicherte Daten an den Chromecast spiegeln kann. Eine App für direktes Streaming aus einem Dropbox-Konto hat Dutta ebenfalls bereits programmiert. Die Nutzungsbedingungen des SDK verhindern bisher noch eine Veröffentlichung.

  • Der Chromecast von Google (Bilder: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Googles neuer HDMI-Stick ermöglicht Streaming von mobilen Geräten und dem PC auf einen Fernseher.
  • Der Stick ist 50 mm groß.
  • Medieninhalte werden nicht vom Smartphone oder Tablet gestreamt, sondern vom Chromecast per WLAN direkt aus dem Internet bezogen.
  • Die Stromversorgung erfolgt über ein separates Netzteil.
  • Die Installation des Chromecasts erfolgt über einen PC. (Screenshots: Golem.de)
  • Nachdem ein Code auf dem Fernseher abgeglichen wurde, ...
  • ... kann der Nutzer den Stick verwenden.
Medieninhalte werden nicht vom Smartphone oder Tablet gestreamt, sondern vom Chromecast per WLAN direkt aus dem Internet bezogen.

Vom PC aus können über Googles Chrome-Browser ganze Tabs von einem PC an den Chromecast weitergegeben werden. Auf diese Weise können Nutzer Internetvideos abseits von Youtube auf dem Fernseher abspielen oder Fotogalerien anschauen. Diese Funktion ist momentan noch in der Betaphase, die Übertragung läuft nicht so flüssig wie über das Smartphone oder Tablet, Filme und deren Ton ruckeln merklich. Zudem gibt es zwischen PC und Fernseher eine Verzögerung von etwa einer Sekunde, die beim Filmeschauen allerdings nicht stört. Setzt der Nutzer die Übertragungsqualität im Menü der Browsererweiterung auf 480p, verringert sich das Ruckeln etwas.

Mit einem kleinen Trick können Nutzer von einem PC aus auch lokale Medien über den Chrome-Browser streamen. Gibt der Nutzer bei einem Windows-PC beispielsweise die Adresse "c:\\" in die Eingabezeile des Browsers ein, kann er durch die Verzeichnisstruktur des Computers navigieren. So können gespeicherte Filme und Musik in Chrome geöffnet und anschließend auf den Fernseher gestreamt werden. Auch per Drag-and-Drop können Mediendateien einfach in den Chrome-Browser gezogen und anschließend gespiegelt werden. Das funktioniert in unserem Test mit Musik, Filmen und Fotos gut, Filme im AVI-Format können wir allerdings nicht abspielen.

Über eine experimentelle Funktion kann zusätzlich zu einem Chrome-Tab auch der komplette PC-Bildschirm über den Chromecast gespiegelt werden. Dann ist es möglich, alle Programme des PCs auf dem Fernseher anzuzeigen. Auch hier gibt es allerdings trotzdem eine Verzögerung, zudem ist die Funktion noch nicht besonders stabil und es wird kein Ton übertragen. Auf diese Weise könnten theoretisch auch PC-Spiele über den Fernseher gespielt werden, aufgrund des Lags und der ruckeligen Übertragung ist dies momentan jedoch noch nicht praktikabel.

 Gleichzeitig Videos gucken und Smartphone benutzenProbleme in Hotels 

eye home zur Startseite
TTX 20. Mär 2014

Da hat einer wieder die gesamte Funktionsweise nicht verstanden...ohjeeee :(

Ben Stan 19. Mär 2014

http://a.kw.cx/live/web/emojis/scream_orig.png Manchmal denkt man, Video schauen...

Jonnie 19. Mär 2014

Er will einfach eine direkte verbindung ohne WLAN.... mal scharf nachdenken.... soll er...

lohre 11. Aug 2013

Bildschirminhalte übertragen geht zwar (über WebRTC), im Grunde ist das allerdings ein...

pUiE 08. Aug 2013

Youtube klappt auch reht gut. Nur kommt es zu Problemen wenn ein zweites Gerät ins Spiel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 10,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel