Google: Chromebooks bekommen "Linux-VMs" und "Terminal"

Aktuelle Beiträge zum Code von Chrome OS enthalten Hinweise auf die Unterstützung von Linux-VMs. Gedacht ist das wohl für die Web- und Android-Entwicklung. Inwiefern übliche Linux-Distros mit ihren Anwendungen damit auf Chromebooks laufen, ist aber noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Crostini sind wohl besser als Croutons.
Crostini sind wohl besser als Croutons. (Bild: Charles Haynes, flickr.com,/CC-BY-SA 2.0)

Nutzer von Chromebooks könnten eventuell bald wesentlich einfacher auf eine Entwicklungsumgebung für Arbeiten an Web- oder Android-Anwendungen zugreifen, als dies bisher mit dem sogenannten Developer-Modus von Chromes OS möglich ist. Das legen zumindest eine Reihe von Code-Beiträgen nahe, an denen das Team mindestens seit einem halbe Jahr öffentlich arbeitet und damit künftig wohl die Funktion sogenannter "Linux-VMs" in Chromebooks anbieten wird.

Inhalt:
  1. Google: Chromebooks bekommen "Linux-VMs" und "Terminal"
  2. VM-Werkzeuge für Kernel und Userspace

Konkret heißt es zu dem wohl wichtigsten Code-Beitrag recht lapidar: "Neue Geräterichtlinie um Linux-VMs unter Chrome OS zu erlauben". Ist die Richtlinie aktiviert, lassen sich die VMs vom Nutzer verwenden - wohlgemerkt im Standardmodus von Chrome OS. Um welche VMs es sich dabei genau handelt, ist zurzeit noch nicht klar.

Zum Betrieb anderer Linux-Distributionen auf Chromebooks musste bisher der Developer Modus genutzt werden, bei dem viele Sicherheitsvorkehrungen von Chrome OS deaktiviert werden. Genutzt wird das etwa von dem Projekt Crouton, mit dem etwa die Linux-Distribution Ubuntu in einer Chroot-Umgebung auch auf den Chromebooks genutzt werden kann.

Crostini-Terminal als bessere Entwicklungsumgebung

Ein weiterer Hinweis auf die neue Funtkion der möglichen Linux-VMs findet sich ebenfalls in einem Code-Beitrag, auf den das Blog Chrome Unboxed hinweist. Dort wird die Testumgebung Crostini vorerst in Entwickler-Builds von Chrome OS aktiviert und Crostini ermöglicht das "Ausführen von Linux-VMs unter Chrome OS". Wie Chrome Unboxed recht treffend schreibt, sind Crostini so etwas wie "ausgefallene" Croutons.

Stellenmarkt
  1. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Wie weitere aktuelle Beiträge mit Verweis auf Crostini darüber hinaus zeigen, arbeitet das Team zurzeit an einer grafischen Umsetzung der Funktion und einer einfachen Installation durch Nutzer. Dort findet sich unter der Überschrift: "Terminal für Chromebooks" die Erläuterung "Entwickele auf deinem Chromebook. Du kannst deine bevorzugten Linux-Anwendungen und Kommandozeilenprogramme nahtlos und sicher ausführen." Zur Installation sollen demnach rund 200 MByte freier Speicher benötigt werden.

Laut der Beschreibung zu diesem Beitrag ist der Text bisher allerdings lediglich ein Lückenfüller und die Installationsroutine müsse noch umgesetzt werden. Die Funktion ist bis jetzt also nicht verwendbar. Ein mögliche Umsetzung der Installation, die bisher noch als Work-in-Progress gekennzeichnet ist, verwendet dafür den Dienst Concierge aus den vm_tools von Chromium sowie letztlich einige weitere Basiswerkzeuge für die eigentlich gewünschte Funktion, um als Host-System für eine VM zu fungieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
VM-Werkzeuge für Kernel und Userspace 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Windows Subsystem for Android: Entwickler installiert Google Play auf Windows 11
    Windows Subsystem for Android
    Entwickler installiert Google Play auf Windows 11

    Mithilfe eines Scripts und dem Windows Subsystem for Android kann Google Play auf Windows 11 funktionieren. Das beweist ein Youtube-Video.

  2. Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen
     
    Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen

    Für die saubere, sichere und komfortable Mobilität von morgen entwickelt ZF schon heute die notwendigen Technologien - und sucht dafür kreative und motivierte Fachkräfte aus den Bereichen Elektromobilität und autonomes Fahren.
    Sponsored Post von ZF

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /