Abo
  • IT-Karriere:

Google: Chrome wird künftig mit Clang statt Visual C++ entwickelt

Statt Microsofts proprietärem Compiler will Google den Chrome-Browser künftig nur noch mit einem Open-Source-Tool entwickeln. Clang ist ein bekannter Compiler, der neben GCC oft auf Linux genutzt wird. Google will ihn auch auf Windows nutzen. Ganz ohne Microsoft-Tools geht es dann aber doch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Clang ist Teil der Compiler-Infrastruktur LLVM.
Clang ist Teil der Compiler-Infrastruktur LLVM. (Bild: LLVM.org)

Google wird neue Versionen seines Browsers Chrome in Zukunft auch für Windows-Versionen mit Clang kompilieren. Bisher nutzte das Unternehmen den C-Sprachen-Compiler für iOS, Android, MacOS und Linux. Die Windows-Version wurde mit Microsoft Visual C++ gebaut.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

Clang ist ein Open-Source-Compiler und neben GCC eines der wichtigsten Tools in Linux-Distributionen. Darüber lassen sich viele Programmiersprachen der C-Familie, darunter C, C++, Objective C und Objective C++, kompilieren. Ein Vorteil ist laut Google, dass Clang mit Teilen von Microsoft Visual C++ (MSVC) kompatibel ist.

Es lassen sich so beispielsweise Systembibliotheken mit Visual C++ erstellen und andere Teile mit Clang. Die verschiedenen Teile können dann zu einem Programm zusammengefügt werden. Google gibt an, dass Chrome nicht ganz von MSVC unabhängig sein wird: Header und Bibliotheken kommen noch immer aus dem Hause Microsoft. Außerdem verwenden viele Chrome-Entwickler weiterhin die Entwicklungsumgebung Visual Studio - ebenfalls ein Microsoft-Produkt.

Kaum Auswirkungen auf Endnutzer

Die Verwendung von Clang ist zudem etwas weniger effizient im Vergleich zu MSVC. Lokale Builds sind laut Google 15 Prozent langsamer zu kompilieren, heißt es. Im Gegenzug lassen sich Debug-Informationen besser parallelisieren.

Die Setup-Dateien von Chrome werden mit Clang ein wenig größer - bis zu etwa 16 Prozent im Falle der 32-Bit-Datei chrome_child.dll. Allerdings sind 62 MByte noch immer wenig. Die Leistung für die Nutzer bleibt in etwa gleich.

Die geringen Leistungsverluste nimmt Google in Kauf, da ein gleicher Compiler für alle Betriebssysteme in der Entwicklung neuer Chrome-Versionen Vorteile bringt. So nutzt das Unternehmen Compiler-Tools wie Adresssanitizer und Control Flow Integrity. Diese werden von Visual C++ nicht unterstützt. Auch Optimierungen oder Änderungen an Compilerparametern kann Google für alle Betriebssysteme gleichzeitig schnell umsetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)

on(Golem.de) 07. Mär 2018

Hallo Nomnomnom, das ist richtig, ich brauchte nur ein Aufmacherbild und hatte auf die...

yoyoyo 06. Mär 2018

Seit man genau sagen kann was Ressourcen kosten und sie (fast) bis auf die Nanosekunde...

lejared 06. Mär 2018

Einfach mal den Artikel bis zum Ende lesen.

soliton 06. Mär 2018

Macro.


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /