Google: Chrome will mit Benachrichtigungen weniger nerven

Nach Firefox wollen nun auch die Entwickler des Chrome-Browsers gegen nervige Benachrichtigungs-Pop-ups von Webseiten vorgehen. Der Hinweis dazu wird dezenter, künftig sollen Maßnahmen gegen Missbrauch durch Webseiten getroffen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Benachrichtigungen in Googles Chrome-Browser werden dezenter.
Die Benachrichtigungen in Googles Chrome-Browser werden dezenter. (Bild: Pexels)

Eigentlich sind Benachrichtigungen im Web "eine wichtige Funktion für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Messaging, Kalender, E-Mail-Clients, Fahrdienstleister, soziale Medien oder Zustelldienste", heißt es im Chromium-Blog. Die Technik nerve aber auch viele Nutzer, da diese ungefragt durch Webseiten eingesetzt werde. Deshalb werden die Nachfragen für diese Benachrichtigungen im Chrome-Browser künftig dezenter gestaltet.

Stellenmarkt
  1. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
Detailsuche

Umgesetzt werden soll das bereits mit der kommenden Version 80, die Anfang Februar dieses Jahres erscheinen soll. Damit soll die entsprechende Anzeige zur Nachfrage, ob die Benachrichtigungen zugelassen werden dürfen oder eben nicht, dezenter gestaltet werden.

Nutzer sollen die neue, weniger nervige Anzeige mit der Veröffentlichung von Chrome 80 direkt selbst in den Einstellungen aktivieren können. Darüber hinaus soll die neue Anzeige standardmäßig für jene Anwender genutzt werden, die typischerweise die Benachrichtigungen blockieren. Ebenso soll dies für Seiten umgesetzten werden, bei denen die Zustimmungsraten zu den Benachrichtigungen sehr gering sind.

Um diese dann dennoch nutzen zu können, reicht ein Klick auf ein Glockensymbol in der URL-Zeile. Später im Jahr 2020 will das Team dann konsequent gegen einen Missbrauch der Benachrichtigungen vorgehen. Das gelte etwa, wenn diese für Werbung, Malware oder irreführende Zwecke genutzt würden.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die aktuelle Version 72 von Firefox zeigt die Nachfragen nach Benachrichtigungen nur noch nach einer Nutzerinterkation mit der Webseite an. Laut Untersuchungen des Firefox-Herstellers Mozillas werden 99 Prozent der bisherigen Nachfragen von Webseiten durch die Nutzer schlicht nicht akzeptiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frostwind 09. Jan 2020

Wenn man beim Smartphone die Seite nicht am Startbildschirm gepinnt hat bzw. beim Browser...

LarryLaffer 09. Jan 2020

Wer sich von Alphabet/Google nicht derart bevormunden lassen will, sollte ernsthaft einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /