Google: Chrome verbessert Seitenisolierung und Phishing-Erkennung

Die aktuelle Version des Chrome-Browsers bringt einige komplexe Sicherheitsfunktionen, die die Leistung nicht beeinträchtigen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Phishing-Schutz in Chrome 92 soll deutlich schneller sein als bisher.
Der Phishing-Schutz in Chrome 92 soll deutlich schneller sein als bisher. (Bild: Dado Ruvic/Illustration/Reuters)

Google hat die aktuelle Version 92 seine Chrome-Browsers veröffentlicht. Damit setzt das Team der beteiligten Entwickler einige Neuerungen um, die vor allem die Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer verbessern sollen. Dazu gehört unter anderem eine Erweiterung der sogenannten Seitenisolierung, die als Reaktion auf die Spectre-Sicherheitslücken erstellt wurde.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
Detailsuche

Mit der aktuellen Version des Chrome-Browsers wird diese Art der Zugriffskontrolle, die eigentlich einzelne Webseiten voneinander trennt, nun auch für Erweiterungen genutzt. Diese könnten nun nicht mehr auf andere Prozesse zugreifen, wie es im Security-Blog von Google heißt. Erweitert hat das Team die Nutzung der Technik außerdem auf Android, wo dies bisher nur für Seiten mit hohem Sicherheitswert genutzt wird, da sonst die Leistung der Geräte zu sehr beansprucht wird. Die Seitenisolierung wird nun aber zumindest auch für Seiten eingesetzt, die Logins über Drittanbieter umsetzen.

Deutlich verbessert haben die Beteiligten auch die Phishing-Erkennung im Browser, die anhand bestimmter Metriken Webseiten beurteilt. Werden dabei Ähnlichkeiten mit bekannten Phishing-Seiten erkannt, warnt der Browser die Nutzer entsprechend. Google setzt dabei unter anderem auf eine eigentlich sehr rechenintensive Untersuchung von Bildern und Farben. Zum Speichern dieser Informationen setzt das Team nun auf einige Verbesserungen, um diese zu beschleunigen, was in der Hälfte der Fälle eine Beschleunigung um das Fünfzigfache bedeutet.

Neu an der Oberfläche ist auch ein einfacherer Zugriff auf die Berechtigungen einer einzelnen Seite, also etwa für Kamera, Mikrofon oder Standort. Diese sind deutlich leichter als bisher erreichbar - mit einem Klick auf das Schloss-Symbol in der URL-Leiste. Nutzern stehen außerdem weiter sogenannte Actions bereit, mit denen bestimmte Aktionen direkt durch Eingabe in der URL-Zeile ausgelöst werden. Neu hinzugekommen ist hier nur etwa der Safety Check, um die Sicherheit der eigenen Zugangsdaten für eine Seite zu überprüfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /