Abo
  • Services:
Anzeige
Chrome im aktuellen Android 5.0
Chrome im aktuellen Android 5.0 (Bild: Google)

Google: Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

Chrome im aktuellen Android 5.0
Chrome im aktuellen Android 5.0 (Bild: Google)

Der Chrome-Browser wird für Android 4.0 nur noch wenige Wochen mit Updates versorgt. Nach Version 42 wird der Support beendet. Der steigende Wartungsaufwand für das dreieinhalb Jahre alte Android sei nicht mehr gerechtfertigt, sagt Google.

Anzeige

Im Herbst 2011 ist Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich (ICS) erstmals erschienen, das letzte offizielle Update stammt aus dem Frühjahr 2012. Dennoch ist der Chrome-Browser von Google bisher für diese Version verfügbar gewesen. Doch das für Mitte April 2015 geplante Chrome 42 wird die letzte gepflegte Veröffentlichung für ICS sein.

Zwar werde Google noch kleine Updates für den Browser in den Wochen nach der Veröffentlichung bereitstellen, Version 43 soll für ICS aber nicht mehr erscheinen. Google begründet dieses Vorgehen zum einen mit den gefallenen Nutzerzahlen. So verwendeten zu Beginn des vergangenen Jahres noch knapp 15 Prozent der Android-Nutzer ICS, mittlerweile sind es nur noch knapp sechs Prozent.

Zum anderen sei die Entwicklung neuer Funktionen auf alten Geräten mit einigen Schwierigkeiten verbunden, was vor allem für das Bauen und Testen gelte, erklärt Google in einem FAQ. Oft seien für ICS spezifische Patches zum Code notwendig, was die Komplexität der Anwendung erhöhe und sogar die Leistung verringere. Zudem werde dadurch die Weiterentwicklung des Browsers für neuere Android-Versionen insgesamt behindert.

Anwender, die ihre Android-Version nicht aktualisieren können oder wollen, müssen also nach dem Support-Ende ihren Browser wechseln, um einigermaßen sicher das Web nutzen zu können. Eine naheliegende Alternative ist etwa Firefox, der derzeit sogar mit dem noch älteren Android 2.3 alias Gingerbread genutzt werden kann.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 10. Mär 2015

Weil das Gerät für dazugekommene Bloatware zu wenig Arbeitsspeicher hat (siehe SGS3...

Test_The_Rest 07. Mär 2015

Das geht aber nur, wenn man Firmware NH5 oder NJ4 auf dem Gerät hat. Dann kann man einen...

crazypsycho 06. Mär 2015

Der Internet Explorer hat als Startseite auch Bing. Das ist ja dann genauso eine...

Jasmin26 05. Mär 2015

und andere tablets .... außer den ganz "günstigen" ... wer billig kauft, der zahlt halt...

Moe479 04. Mär 2015

ka. ich habe jetzt cm11 af dem sgs2 und an cm12 wird gewerkelt ... bin derzeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Cortana

    quakerIO | 23:28

  2. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Jakelandiar | 23:26

  3. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    TrudleR | 23:18

  4. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    gaym0r | 23:07

  5. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    Xar | 23:05


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel