Google: Chrome soll ressourcenintensive Werbung blockieren

Werbung soll im Chrome-Browser künftig Ressourcengrenzen bekommen. Werden diese überschritten, wird die Werbung blockiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will zu große Werbung in Chrome blockieren.
Google will zu große Werbung in Chrome blockieren. (Bild: Arturo Holmes/Getty Images)

Ein kleiner Teil der Werbung im Web strapaziert die verfügbaren Rechenressourcen von Nutzern über Gebühr. Das wollen die Entwickler bei Google mit ihrem Chrome-Browser künftig unterbinden, indem bestimmte Werbung künftig blockiert wird, wie sie im Chromium-Blog mitteilten. Denn Ziel der Entwicklung sei es, den Browser schnell und reaktionsfreudig zu machen -ohne schädliche und nervige Nutzererfahrungen.

Konkret betrachtet Google dafür Werbeinhalte, welche die verfügbaren Ressourcen wie CPU-Zeit oder das Netzwerk überproportional nutzen, ohne dass Nutzer dies direkt mitbekommen. Als Negativbeispiel zählt Google neben bösartigen Skripten wie Kryptominer Werbung auf, die schlecht programmiert oder nicht für eine gute Netzwerknutzung optimiert worden sei.

Im Chrome-Browser dargestellte Werbung bekommt deshalb künftig Ressourcenlimits zugewiesen. Werden diese überschritten, soll die Werbung vom Browser blockiert werden. Zusätzlich soll eine Fehlermeldung angezeigt werden, die Nutzer darüber aufklärt, dass und warum die Werbung nicht geladen worden sei.

Als Grenzen nennt das Chrome-Team 4 MByte Daten oder 15 Sekunden CPU-Zeit in einem Intervall von 30 Sekunden oder auch maximal 60 Sekunden CPU-Zeit. Laut Messungen Googles mit seinem Browser betreffe das derzeit nur rund 0,3 Prozent sämtlicher Werbeinhalte. Diese seien jedoch für 27 Prozent des Datenverkehrs sowie 28 Prozent der CPU-Zeit sämtlicher Werbung verantwortlich. Dieses krasse Missverhältnis will Google künftig abstellen.

Das Entwicklerteam will "in den kommenden Monaten" mit der Technik experimentieren und diese erstmals Ende August in stabilen Chrome-Versionen verteilen. Aktiviert werden kann die Technik über die Konfigurationsoption chrome://flags/#enable-heavy-ad-intervention. Seit einigen Monaten arbeitet Google außerdem daran, Videowerbung in Chrome zu blockieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Profi_in_allem 17. Mai 2020

Ich sehe das anders. So vor ca. 10 Jahren hat es angefangen, dass Bullshit-Websites ohne...

Z101 16. Mai 2020

Golem ist weit unter diesen Grenzen , wie fast jede Webseite. Manchmal frage ich mich ob...

Laforma 15. Mai 2020

problem ist, dass das pro werbung gemeint ist, du kannst also 100 mb und 100% systemlast...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /