Abo
  • Services:

Google: Chrome löscht Google-Cookies erst nach Logout

In Chrome können zwar alle Browserdaten gelöscht werden, Google-Cookies von angemeldeten Nutzern bleiben jedoch erhalten.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Tremmel
Google: Cookies werden erst gelöscht, wenn man sich ordentlich abgemeldet hat.
Google: Cookies werden erst gelöscht, wenn man sich ordentlich abgemeldet hat. (Bild: RyanMcGuire/CC0 1.0)

Eingeloggte Google-Nutzer werden nicht nur automatisch im Chrome-Browser angemeldet, auch das dazugehörige Google-Cookie wird nicht gelöscht, solange der Anwender eingeloggt ist. Eigentlich können Cookies und weitere vom Browser gespeicherte Daten unter dem Menüpunkt Weitere Tools / Browserdaten löschen entfernt werden. Doch bei angemeldeten Google-Nutzern erscheint seit Chrome 69 neben dem Menüpunkt, mit dem man Cookies und andere Webseitendaten löschen kann, der Hinweis: "Sie werden nicht von ihrem Google-Account abgemeldet."

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Wer die Cookies von Google-Webseiten, wie accounts.google.com, google.com, google.de oder youtube.com, gelöscht wissen möchte, muss sich vorher von seinem Google-Account abmelden. Dabei sollte sich eigentlich von selbst verstehen, dass ein Klick auf "alle Browserdaten löschen" impliziert, dass auch wirklich alle Daten gelöscht werden und nicht die Cookies des Browserherstellers immer noch vorhanden sind oder direkt neu erstellt werden. Wie beim automatischen Login-Verhalten in Chrome lässt einem Google auch hier keine Wahlfreiheit.

Chrome 69: Viel Diskussionsstoff und ein neues Design

Mit Chrome 69 feiert Google das zehnjährige Jubiläum des Browsers. Ein neues, abgerundetes Design sollte zum Geburtstagsflair beitragen. Doch statt gefeiert zu werden, erntet die aktuelle Chrome-Version vor allem Kritik: Angefangen hatte es mit der Entscheidung des Chrome-Teams, aus seiner Sicht unnötige Teile der URL wie www. oder m. in Version 69 einfach auszublenden. Erst durch einen Klick in die Adresszeile wurden die betreffenden URL-Teile wieder eingeblendet; inzwischen hat Chrome dies bis auf Weiteres wieder rückgängig gemacht. Weiter ging es mit dem automatischen Anmelden in Chrome von eingeloggten Google-Nutzern, mitsamt Profilbild im oberen rechten Eck und einer nur einen Klick entfernten Datensynchronisation, die alle Browserdaten mit Google teilt. Aus diesen können wiederum die Google-Cookies nicht gelöscht werden, solange die Anwender angemeldet sind. Besonders transparent ist Google mit den Neuerungen nicht umgegangen, sie mussten erst von Nutzern entdeckt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

Kite_ 30. Sep 2018

überhaupt alle Daten löschen wird...? Wird hier eventuell etwas übertrieben?

FreiGeistler 27. Sep 2018

Ich habe am Falkon Browser (ehemals Qupzilla) freude. QtWebkit-basierend...

Jad 26. Sep 2018

1. Die Google-Cookies werden zwar nicht gelöscht, sind aber nach der "Löschung" leer. 2...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
    Elektroauto
    Eine Branche vor der Zerreißprobe

    2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
    3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
    Kaufberatung
    Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

    Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
    Von Ingo Pakalski

    1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

      •  /