Abo
  • Services:

Google: Chrome löscht Google-Cookies erst nach Logout

In Chrome können zwar alle Browserdaten gelöscht werden, Google-Cookies von angemeldeten Nutzern bleiben jedoch erhalten.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Tremmel
Google: Cookies werden erst gelöscht, wenn man sich ordentlich abgemeldet hat.
Google: Cookies werden erst gelöscht, wenn man sich ordentlich abgemeldet hat. (Bild: RyanMcGuire/CC0 1.0)

Eingeloggte Google-Nutzer werden nicht nur automatisch im Chrome-Browser angemeldet, auch das dazugehörige Google-Cookie wird nicht gelöscht, solange der Anwender eingeloggt ist. Eigentlich können Cookies und weitere vom Browser gespeicherte Daten unter dem Menüpunkt Weitere Tools / Browserdaten löschen entfernt werden. Doch bei angemeldeten Google-Nutzern erscheint seit Chrome 69 neben dem Menüpunkt, mit dem man Cookies und andere Webseitendaten löschen kann, der Hinweis: "Sie werden nicht von ihrem Google-Account abgemeldet."

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Wer die Cookies von Google-Webseiten, wie accounts.google.com, google.com, google.de oder youtube.com, gelöscht wissen möchte, muss sich vorher von seinem Google-Account abmelden. Dabei sollte sich eigentlich von selbst verstehen, dass ein Klick auf "alle Browserdaten löschen" impliziert, dass auch wirklich alle Daten gelöscht werden und nicht die Cookies des Browserherstellers immer noch vorhanden sind oder direkt neu erstellt werden. Wie beim automatischen Login-Verhalten in Chrome lässt einem Google auch hier keine Wahlfreiheit.

Chrome 69: Viel Diskussionsstoff und ein neues Design

Mit Chrome 69 feiert Google das zehnjährige Jubiläum des Browsers. Ein neues, abgerundetes Design sollte zum Geburtstagsflair beitragen. Doch statt gefeiert zu werden, erntet die aktuelle Chrome-Version vor allem Kritik: Angefangen hatte es mit der Entscheidung des Chrome-Teams, aus seiner Sicht unnötige Teile der URL wie www. oder m. in Version 69 einfach auszublenden. Erst durch einen Klick in die Adresszeile wurden die betreffenden URL-Teile wieder eingeblendet; inzwischen hat Chrome dies bis auf Weiteres wieder rückgängig gemacht. Weiter ging es mit dem automatischen Anmelden in Chrome von eingeloggten Google-Nutzern, mitsamt Profilbild im oberen rechten Eck und einer nur einen Klick entfernten Datensynchronisation, die alle Browserdaten mit Google teilt. Aus diesen können wiederum die Google-Cookies nicht gelöscht werden, solange die Anwender angemeldet sind. Besonders transparent ist Google mit den Neuerungen nicht umgegangen, sie mussten erst von Nutzern entdeckt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Kite_ 30. Sep 2018

überhaupt alle Daten löschen wird...? Wird hier eventuell etwas übertrieben?

FreiGeistler 27. Sep 2018

Ich habe am Falkon Browser (ehemals Qupzilla) freude. QtWebkit-basierend...

Jad 26. Sep 2018

1. Die Google-Cookies werden zwar nicht gelöscht, sind aber nach der "Löschung" leer. 2...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /