Google Chrome Labs: Browser-Optimierungstool Squoosh macht Bilder klein

Google hat mit Squoosh ein kostenloses Werkzeug entwickelt, mit dem die Wirkung unterschiedlicher Kompressionsalgorithmen und -stufen auf Bildern im Browser begutachtet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Squoosh
Squoosh (Bild: Andreas Donath/Google Labs)

Google Chrome Labs hat mit Squoosh eine Website vorgestellt, die Bilder mit unterschiedlichen Algorithmen komprimieren und verkleinern kann. Das Besondere: Der Nutzer kann im Browser Original und Komprimat nebeneinander vergleichen. Alternativ können auch die Ergebnisse unterschiedlicher Algorithmen nebeneinander gezeigt werden. In der Vergangenheit wurden bereits viele Kompressionsprogramme entwickelt, doch die wenigsten funktionieren online.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  2. Inhouse Consultant IT Projekte (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Squoosh ist quelloffen auf Github verfügbar und kostenlos. Durch die Verwendung von Webassembly kann Squoosh Bildcodecs nutzen, die sonst nicht im Browser verfügbar sind.

  • Squoosh (Bild: Andreas Donath/Google Labs)
Squoosh (Bild: Andreas Donath/Google Labs)

Squoosh unterstützt eine Vielzahl von Webformaten wie MozJPEG und WebP sowie alte Formate wie PNG und ermöglicht es Nutzern, die komprimierten Bilder auch herunterzuladen. Mit einem 1:1-Vergleich können Unterschiede zwischen Originalbild und komprimiertem Gegenstück durchgeführt werden.

Squoosh funktioniert in allen gängigen Desktop- und in mobilen Browsern. Am schnellsten arbeitet die Webapp in Chrome.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Foundation bei Apple TV+
Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
Eine Rezension von Peter Osteried

Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
Artikel
  1. Mini-Konsole: Game-Boy-Klon Thumby ist nur drei Zentimeter groß
    Mini-Konsole
    Game-Boy-Klon Thumby ist nur drei Zentimeter groß

    Das Unternehmen Tinycircuits will via Kickstarter einen Game-Boy-Klon finanzieren. Der ist nur drei Zentimeter groß - und voll funktionsfähig.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert

    Das Gaming-Notebook ist bei Amazon zum Top-Preis erhältlich. Zudem sind weitere Artikel von Lenovo und Huawei sowie der Kindle Paperwhite im Angebot.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /