Google: Chrome könnte auf HTTPS-Schloss verzichten

Das Chrome-Team will den HTTPS-Only-Modus standardmäßig im Browser einführen und testet das Entfernen des HTTPS-Schlosses in der URL-Zeile.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Schlosssymbol für HTTPS-Verbindungen könnte in Chrome verschwinden.
Das Schlosssymbol für HTTPS-Verbindungen könnte in Chrome verschwinden. (Bild: Pixabay)

Seit Jahrzehnten zeigen die verschiedenen Web-Browser als Zeichen für eine per HTTPS verschlüsselte Verbindung ein Schlosssymbol in der URL-Zeile an. Doch wie das Chrome-Team nun in seinem Entwicklungsblog schreibt, könnte dieses Symbol bald der Vergangenheit angehören. Zumindest will das Team zunächst das Entfernen des Schlosses in einem Experiment testen.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Developer (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Münster
  2. IT-System Engineer Active Directory / Windows Server (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
Detailsuche

Untersuchungen von Google zufolge verstehen sehr viele Nutzer die Darstellungen des Schlosses als Zeichen dafür, dass die angesurfte Seite vertrauenswürdig sei. Das stimmt natürlich nicht, da auch Phishing-Seiten oder Webseiten, über die Malware verteilt wird, per HTTPS ausgeliefert werden können. Laut Google hätten zudem nur 11 Prozent der Teilnehmer der Untersuchung die Bedeutung des Schlosssymbol korrekt identifizieren können.

Um dieser Verwechslung vorzubeugen, soll das Symbol in einem Experiment mit einem "neutralen" Element ersetzt werden. Konkret vorgesehen ist hier ein kleiner vertikaler Pfeil als Indikator für die auch bisher schon verfügbaren Seiteninformationen, die bisher bei einem Klick auf das Schloss erscheinen. Umgesetzt werden soll das Experiment mit der Chrome-Version 93, dessen stabile Veröffentlichung für Ende August vorgesehen ist. Ob das Schlosssymbol künftig dauerhaft aus dem Chrome-Browser verschwindet, ist aber noch nicht klar.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Das Team kündigt darüber hinaus aber auch an, dass der geplante HTTPS-Only-Modus mit der Version 94 definitiv eingeführt werde. Der Chrome-Browser wird dabei - falls gewünscht - sämtliche Verbindungen automatisch von HTTP auf HTTPS migrieren. Sollte dies nicht gelingen, weil HTTPS immer noch nicht verfügbar ist, zeigt der Browser dann eine Warnseite an. Die Arbeiten daran sind seit einigen Wochen bekannt. Google überlegt außerdem ähnlich wie die Firefox-Macher von Mozilla, diesen Modus künftig standardmäßig zu verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 24. Jul 2021

"...viele Nutzer die Darstellungen des Schlosses als Zeichen dafür, dass die angesurfte...

flasherle 19. Jul 2021

da gehen lokale nicht von außen erreichbare entwicklungsserver? okay, das ist mir neu

johnripper 18. Jul 2021

Verrückt

abdul el alamein 17. Jul 2021

Die haben zu wenig gute Designer da. Auf einer Seite machen sie hier so ein Ding hier...

Robert.Mas 16. Jul 2021

Ok, das würde Sinn ergeben. Ich habe das "ähnlich" nicht auf "überlegen" bezogen, sondern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /