Abo
  • Services:

Google: Chrome Beta 69 bringt AV1-Decoder

Die Betaversion 69 von Googles Chrome-Browser enthält einen Decoder für den neuen freien Videocodec AV1. Das Team liefert außerdem die Unterstützung für eine neue Art von Hardwareschlüssel, aktiviert den Bild-in-Bild-Modus für Videos und CSS umfließt Display-Notches.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Beta von Googles Chrome-Browser in Version 69 steht bereit.
Die Beta von Googles Chrome-Browser in Version 69 steht bereit. (Bild: Jasper Mores/CC-BY 2.0)

Das Browser-Team von Google hat die Betaversion 69 von Chrome veröffentlicht. Der Browser enthält erstmals einen experimentellen Software-Decoder für den neuen freien Videocodec AV1 der Alliance for Open Media (Aomedia). Im Vergleich zu VP9 soll AV1 30 Prozent effizienter sein. Unterstützt wird bisher das Main-Profile-0, also Videos mit 8 oder 10 Bit-Farbtiefe bei einem Subsampling von YUV 4:2:0. Aktiviert werden kann die Funktion über eine Chrome-Flag-Option. Die AV1-Tests von Firefox und Bitmovin sind noch nicht kompatibel zu der nun in Chrome genutzten Implementierung.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. Provinzial Rheinland Versicherung AG, Düsseldorf oder Detmold

Der Chrome-Browser unterstützt künftig außerdem auch die sogenannten CTAP2-Geräte der FIDO-Alliance als Hardwareschlüssel. CTAP steht dabei für Client-to-Authenticator-Protocol. Die erste Version von CTAP wird auch als U2F (Universal 2nd Factor) bezeichnet und dient als Grundlage für die bisher üblichen Hardwareschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung über das Web-Authentication-API. CTAP2 ermöglicht darüber hinaus das Speichern kryptografischer Schlüssel auf dem Gerät analog zu Smartcards oder auch die Authentifizierung über biometrische Daten. Mit CTAP2 ist außerdem ein sogenanntes passwortloses Login möglich.

Die bereits vor einigen Monaten vorgestellte experimentelle Funktion in Chrome für einen Bild-in-Bild-Modus für Videos hat das Entwicklerteam nun standardmäßig als Flag-Option aktiviert. Ziel der dazugehörigen neuen Web-Schnittstelle ist es laut Beschreibung, ein Floating-Video-Fenster zu erzeugen, das über den anderen Fenstern des Systems liegt. Das soll es ermöglichen, weiter das ausgewählte Video anzusehen, während gleichzeitig mit dem Rest der Seite interagiert wird oder auch mit anderen Anwendungen.

Eine der vielen Neuerungen für CSS in der Beta von Chrome 69 betrifft Display Cutouts, also Ausbuchtungen am Bildschirmrand, die bisher üblicherweise auf einigen Smartphones anzutreffen sind und dort als Notch bezeichnet werden. Umgesetzt wird das über CSS-Umgebungsvariablen, für die eine experimentelle Spezifikation existiert, sowie über das viewport-fit Meta-Tag.

Weitere Neuerungen listet die ausführliche Ankündigung auf.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (Prime Video)

fnords 05. Aug 2018 / Themenstart

https://trac.ffmpeg.org/wiki/Encode/AV1

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /