Google Chrome: ARD-Podcast bleibt stumm

Chrome blockiert in der aktuellen Version unverschlüsselte Inhalte auf HTTPS-Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Wenn der Podcast stumm bleibt, könnte es an einer Änderung im aktuellen Chrome-Browser liegen.
Wenn der Podcast stumm bleibt, könnte es an einer Änderung im aktuellen Chrome-Browser liegen. (Bild: Matti Blume/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 4.0)

In der Audiothek der ARD funktionieren zurzeit einige Inhalte nicht mehr, wenn man mit dem Chrome-Browser unterwegs ist. Der Hintergrund ist ein Mechanismus, mit dem Chrome sogenannten Mixed Content aus der Welt schaffen will.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Von Mixed Content spricht man, wenn eine HTTPS-Webseite versucht, einzelne Inhalte über unverschlüsselte HTTP-Verbindungen nachzuladen. Bisher unterschieden Browser hier zwischen aktiven und passiven Inhalten. Versucht eine HTTPS-Webseite, Javascript über HTTP nachzuladen, wird dies einfach blockiert. Rein passive Inhalte, etwa Bilder oder Audiodateien, waren hingegen bisher erlaubt, allerdings zeigen Browser dann eine Warnung an.

HTTP-Inhalte werden automatisch über HTTPS geladen

Die Entwickler von Googles Chrome-Browser wollen mittelfristig Mixed Content loswerden und haben daher im vergangenen Jahr einige Maßnahmen angekündigt. In der vor kurzem veröffentlichten Version 80 werden Audio- und Videodateien automatisch über HTTPS geladen, auch wenn die Webseite versucht, sie über HTTP einzubinden.

Nicht alle Webseiten kommen damit klar. Ein Leser wies uns darauf hin, dass Inhalte in der Audiothek der ARD teilweise in Chrome nicht mehr abgespielt werden können. Betroffen ist beispielsweise der zurzeit sehr populäre Podcast des NDR über das Coronavirus.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Hier wird eine MP3-Datei via unverschlüsseltem HTTP von einem Host mit dem Namen media.ndr.de abgerufen. Der zugehörige Server liegt beim CDN-Anbieter Akamai. Über HTTPS lässt sich dieser Host nicht aufrufen, es kommt lediglich ein Zertifikatsfehler. Das Problem tritt nur auf der Webseite der ARD auf, derselbe Podcast lässt sich auch direkt beim NDR abrufen, dort wird er korrekt über HTTPS von Akamai geladen.

Wir haben die ARD auf das Problem hingewiesen. Dort hat man uns bisher nur den Eingang unserer Nachricht bestätigt und will diese intern weiterleiten.

Webseiten mit Mixed Content lassen sich einfach erkennen, Browser zeigen eine entsprechende Warnung an. In Firefox markiert ein gelbes Warndreieck solche Webseiten, in Chrome wird vor der Adresse ein Schriftzug "Nicht sicher" vor der URL angezeigt.

Bald auch keine unsicheren Bilder mehr

Webseitenbetreiber sollten solche Warnungen nicht ignorieren und dafür sorgen, dass alle Inhalte über HTTPS geladen werden. In den Developer Tools der Browser erfährt man auch, welcher Inhalt die Probleme verursacht.

Die Umstellung der Audiodateien ist nur der erste Schritt von Chromes Plan, Mixed Content loszuwerden. Mit der nächsten Chrome-Version 81 werden auch Bilder automatisch über HTTPS geladen - und nicht mehr angezeigt, wenn dies nicht möglich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

tehabe 11. Mär 2020

Gerade die Folge 10 vom Podcast auf der Webseite des NDR ausprobiert. Diese wird per...

ldlx 10. Mär 2020

So wie ich den Artikel verstanden habe, bindet ARD den Inhalt per http ein, der NDR...

kayozz 10. Mär 2020

Welcher normal Denkende hat etwas gegen https-Verschlüsselung? ...ohne Bedenken...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /