Abo
  • Services:

Google: Chrome Apps sollen bald auch unter Android und iOS laufen

Google will dafür sorgen, dass Chrome-Apps künftig auch unter Android und iOS laufen. Dann würde Googles Plattform für Web-Apps alle großen Betriebssysteme abdecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome-Apps sollen mittels Cordova unter iOS und Android laufen.
Chrome-Apps sollen mittels Cordova unter iOS und Android laufen. (Bild: Google)

Unter Windows, Linux, Mac OS X und Chrome OS laufen mit Webtechnik entwickelte Chrome-Apps schon heute und haben dabei einen erweiterten Zugriff auf System-APIs. Unter Android und iOS funktioniert das bislang nicht, und es ist auch nicht ganz einfach, das umzusetzen. Google wählt hier unter dem Namen "Mobile Chrome Apps" einen anderen Weg. Eine erste Betaversion der dafür erforderlichen Software könnte schon im Januar 2014 erscheinen, verriet Google-Entwickler Joe Marini The Next Web.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Damit sich Chrome-Apps unter Android und iOS wie native Apps über den jeweiligen Appstore installieren lassen, setzt Google bei den Mobile Web Apps auf Apache Cordova alias Phonegap. Zwar ist auf Github schon ein Repository mit entsprechendem Code aufgetaucht, die Dokumentation ist aber noch dürftig.

Offiziell wolle Google seine Pläne noch nicht ankündigen, sagte das Unternehmen The Next Web auf Anfrage. Dennoch können Entwickler die Werkzeuge schon heute ausprobieren. Fertig sind sie noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Tamashii 04. Dez 2013

Ja, in etwa :-)


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /