Google: Chrome 84 blockiert nervige Benachrichtigungen

Die aktuelle Chrome-Version bringt neue APIs zur besseren Nutzung von Web-Apps, beschleunigt Animationen und blockiert nervige Anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Chrome-Browser ist in Version 84 erschienen.
Googles Chrome-Browser ist in Version 84 erschienen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat die aktuelle Version 84 seines Chrome-Browsers veröffentlicht. Wie üblich enthält die Version eine Reihe neuer Webtechniken und sie macht einen ersten großen Schritt dahin, dass Webseiten künftig weniger nerven. Wie das Team in dem Web-Updates-Blog schreibt, wird in Chrome 84 das neue UI automatisch für jene Seiten verwendet, die missbräuchliche Benachrichtigungen oder Berechtigungsanfragen verwenden. Ideen dazu hat das Chrome-Team erstmals Anfang dieses Jahres vorgestellt und im Mai weitere Details genannt. Konkret bedeutet das, dass die sonst als Pop-ups erscheinenden Nachfragen zunächst unterdrückt und hinter einem speziellen Icon versteckt werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Prozess- und Projektmanager (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Mit der Version 84 des Chrome-Browsers führt das Team außerdem sogenannten App Icon Shortcuts ein. Darüber sollen sich schnell einfache oder häufig genutzte Funktionen einer Web-App per Rechtsklick auf das Start-Icon erledigen lassen. Zur Unterstützung in Progressive Web Apps (PWAs) soll es reichen, das App-Manifest mit einem kurzen Eintrag für den Shortcut anzulegen.

Wohl ebenfalls sinnvoll für eine Vielzahl von Apps ist das neue Context Indexing API. Damit soll das Problem gelöst werden, dass Inhalte zwar möglicherweise auch offline verfügbar, aber nur schwer auffindbar sind. Dank der Schnittstelle sollen sich auch URLs und Metadaten für Offline-Inhalte aufzählen lassen. Der Browser kann diese dann einfacher zugänglich darstellen. Details dazu liefert die Web-Dev-Dokumentation von Google.

Neu hinzugekommen ist außerdem ein Wake Lock API, das verhindern soll, dass etwa automatisch Bildschirmschoner anspringen oder das Display abgedunkelt wird. Das Team hat zudem die Animations-API deutlich ausgebaut und Chrome 84 startet erste Experimente mit SIMD-Instruktionen für Webassembly. Letzteres sollte die Leistung insbesondere für Multimedia-Anwendungen verbessern. Mit Chrome 84 testet Google außerdem das neue Quic-Protokoll und rollt die neuen Richtlinien für Same-Same-Cookies wieder aus. Dies hatte Google wegen der Coronakrise zwischenzeitlich zurückgenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. IT-Wirtschaft fordert: FDP-Ministerium soll Digitalkompetenzen bündeln
    IT-Wirtschaft fordert
    FDP-Ministerium soll Digitalkompetenzen bündeln

    Auch wenn es kein eigenständiges Digitalministerium gibt, wünscht sich die IT-Wirtschaft eine Verlagerung von Kompetenzen zu FDP-Minister Wissing.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /