Google-Brille: Ein Blick, ein Foto

Google-Mitarbeiter Sebastian Thrun hat ein freihändig mit Googles Datenbrille gemachtes Foto veröffentlicht. Er ist einer der Leiter des Project Glass.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Datenbrille ermöglicht besondere Momentaufnahmen.
Googles Datenbrille ermöglicht besondere Momentaufnahmen. (Bild: Sebastian Thrun/Google)

Ein durch die Luft wirbelnder Junge, gehalten durch zwei Arme - das Foto, das Google-Mitarbeiter Sebastian Thrun mit einem Datenbrillenprototyp von seinem Sohn gemacht hat, soll zeigen, welche Momentaufnahmen künftig möglich sein werden, ohne extra das Smartphone oder eine Kamera zu zücken.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (React/Vue / Angular) (m/w/d)
    xapling GmbH, deutschlandweit, remote
  2. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Thrun ist einer der Projektleiter von Googles Project Glass - und einer der Angestellten, die das Gerät im Alltag ausprobieren können. Die Datenbrille blendet Informationen ins Sichtfeld ihres Trägers ein und verfügt über eine kleine Kamera zur Bildanalyse und zur Aufnahme von Fotos und Videos.

Vor Ende 2012 dürfte die Google-Brille aber nicht erhältlich sein. Google arbeitet weiter an der Technik, die auch für fehlsichtige Brillenträger angeboten werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Endwickler 11. Mai 2012

Der Film war vermutlich "Hardwired": http://www.die-besten-horrorfilme.de/horror/film2203...

ropius 10. Mai 2012

Wie schnell die Fiktion doch von der Realität eingeholt werden will :D

Trollfeeder 10. Mai 2012

Du bist einen Tag zu früh. Oder hast du Lust auf Fußball?

Trollfeeder 10. Mai 2012

Neee! Die Brille macht kurz ein EEG des Gegenübers und kann anhand der aktivierten...

papa 10. Mai 2012

So eine Kaffeetasse brauch ich auch :-) Sonst: - Wenn das wirklich eine "Brillencam" war...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /