Abo
  • Services:

Google: Backup and Sync für Google Fotos und Drive ist verfügbar

Sowohl Fotos als auch ganze Ordner können jetzt mit einem Tool zentral synchronisiert werden. Backup and Sync verbindet Google Drive und Google Fotos und bietet unendlich Cloud-Speicher für komprimierte Bilder. Das kostet Rechenressourcen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Backup and Sync ist für Windows und MacOS verfügbar.
Google Backup and Sync ist für Windows und MacOS verfügbar. (Bild: Google)

Google hat die Integration der neuen Funktion Backup and Sync vorgestellt. Sowohl der Cloud-Speicher Google Drive als auch Google Fotos können so mit einem Google-Konto online synchronisiert werden. Das ist gleichzeitig eine Datensicherung und ermöglicht den plattformübergreifenden Zugriff auf Fotos und Dateien eines Google-Kontos. Die App ist für die Betriebssysteme MacOS und Windows kostenlos verfügbar.

  • Backup and Sync verbindet Google Drive und Fotos. (Bild: Google)
Backup and Sync verbindet Google Drive und Fotos. (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Daten online zu sichern, ist an sich keine Neuheit für Google Drive und Google Fotos. Mit dem neuen Desktopprogramm werden jedoch beide Programme zusammengeführt. Sowohl Fotos als auch Dateien können in der App aus beliebigen Ordnern in die Cloud geladen werden. Ein Google-Konto mit kostenfreier Lizenz hat dabei Platz für 15 Gigabyte an Daten. Alternativ können Bilder auch auf einen unbegrenzt großen Cloud-Speicher geladen werden. Google komprimiert diese jedoch, was die Bildqualität gerade bei RAW-Dateien oder hochauflösenden Bildern verringert.

Der Ressourcenverbrauch steigt

Unter Windows läuft Backup and Sync mit zwei Prozessen im Hintergrund, jeweils einem für Google Fotos und einem für Google Drive. Diese benötigen im Idle knapp 150 Megabyte Arbeitsspeicher und rund 100 Kilobyte pro Sekunde an Bandbreite. Während des Synchronisationsprozesses, etwa wenn ein neuer Ordner komplett hochgeladen wird, können diese Werte steigen.

Das ist jedoch nicht nur bei Google-Synchronisationsprogrammen der Fall. Programme wie Microsoft Onedrive benötigen kaum weniger Ressourcen für eine Synchronisation. Mit dem Tool werden gleichzeitig andere Verknüpfungen zu etwa Google Sheets, Google Slides und Google Docs angelegt. Diese führen zu den jeweiligen Cloud-Diensten im Internet und können daher auch einfach gelöscht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bertl 12. Nov 2017

Jaja, Google und die Daten des Users. Auch mit dieser Applikation ist es NICHT möglich...

Holla 13. Jul 2017

Also ich glaub dem Artikel nicht oder es ist ein bug in der software. Idle 100 Kilobyte...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /