Abo
  • IT-Karriere:

Google: Backup and Sync für Google Fotos und Drive ist verfügbar

Sowohl Fotos als auch ganze Ordner können jetzt mit einem Tool zentral synchronisiert werden. Backup and Sync verbindet Google Drive und Google Fotos und bietet unendlich Cloud-Speicher für komprimierte Bilder. Das kostet Rechenressourcen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Backup and Sync ist für Windows und MacOS verfügbar.
Google Backup and Sync ist für Windows und MacOS verfügbar. (Bild: Google)

Google hat die Integration der neuen Funktion Backup and Sync vorgestellt. Sowohl der Cloud-Speicher Google Drive als auch Google Fotos können so mit einem Google-Konto online synchronisiert werden. Das ist gleichzeitig eine Datensicherung und ermöglicht den plattformübergreifenden Zugriff auf Fotos und Dateien eines Google-Kontos. Die App ist für die Betriebssysteme MacOS und Windows kostenlos verfügbar.

  • Backup and Sync verbindet Google Drive und Fotos. (Bild: Google)
Backup and Sync verbindet Google Drive und Fotos. (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden

Daten online zu sichern, ist an sich keine Neuheit für Google Drive und Google Fotos. Mit dem neuen Desktopprogramm werden jedoch beide Programme zusammengeführt. Sowohl Fotos als auch Dateien können in der App aus beliebigen Ordnern in die Cloud geladen werden. Ein Google-Konto mit kostenfreier Lizenz hat dabei Platz für 15 Gigabyte an Daten. Alternativ können Bilder auch auf einen unbegrenzt großen Cloud-Speicher geladen werden. Google komprimiert diese jedoch, was die Bildqualität gerade bei RAW-Dateien oder hochauflösenden Bildern verringert.

Der Ressourcenverbrauch steigt

Unter Windows läuft Backup and Sync mit zwei Prozessen im Hintergrund, jeweils einem für Google Fotos und einem für Google Drive. Diese benötigen im Idle knapp 150 Megabyte Arbeitsspeicher und rund 100 Kilobyte pro Sekunde an Bandbreite. Während des Synchronisationsprozesses, etwa wenn ein neuer Ordner komplett hochgeladen wird, können diese Werte steigen.

Das ist jedoch nicht nur bei Google-Synchronisationsprogrammen der Fall. Programme wie Microsoft Onedrive benötigen kaum weniger Ressourcen für eine Synchronisation. Mit dem Tool werden gleichzeitig andere Verknüpfungen zu etwa Google Sheets, Google Slides und Google Docs angelegt. Diese führen zu den jeweiligen Cloud-Diensten im Internet und können daher auch einfach gelöscht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)

Bertl 12. Nov 2017

Jaja, Google und die Daten des Users. Auch mit dieser Applikation ist es NICHT möglich...

Holla 13. Jul 2017

Also ich glaub dem Artikel nicht oder es ist ein bug in der software. Idle 100 Kilobyte...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /