• IT-Karriere:
  • Services:

Google Assistant: Zattoo Premium spielt das aktuelle TV-Programm auf Zuruf

Zattoo hat zur Markteinführung von Googles Smart Display Nest Hub seinen Dienst in den Google Assistant integriert. Auf Zuruf kann der Nutzer das gewünschte Fernsehprogramm anschauen - das Ganze setzt ein Premium-Konto von Zattoo voraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Nest Hub bekommt Zattoo-Integration.
Nest Hub bekommt Zattoo-Integration. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit Zattoo kommt das komplette deutsche Fernsehprogramm auf Googles Smart-Display-Plattform. Auf Zuruf bringen Nutzer den gewünschten Sender auf den Bildschirm. Zattoo ist eine Action für den Google Assistant. Auf entsprechenden Smart-TVs mit Google Assistant oder auf Smart Displays wie dem Nest Hub können die Sender angeschaut werden. Wenn ein Chromecast mit einem Google-Assistant-Lautsprecher gekoppelt ist, geht das auch per Zuruf auf beliebigen Fernsehern.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Mit dem Verkaufsstart des Nest Hub wurden die direkt mit dem Google Assistant kooperierenden TV-Sender erweitert, um per Sprache auf die Inhalte der jeweiligen Mediatheken zugreifen zu können. Nachdem zunächst nur ZDF und Pro Sieben nutzbar waren, kamen ARD, Bayerischer Rundfunk, Sat.1, Sat.1 Gold, Pro Sieben Maxx, Kabel Eins, Kabel Eins Doku und Sixx dazu.

Mit der Integration von Zattoo sind auch alle anderen TV-Sender nutzbar. Einmalig muss dafür über die Google-Home-App das Zattoo-Konto mit dem entsprechenden Google-Konto verknüpft werden. Da Google keinen gesonderten Action-Bereich anbietet, ist die Option in den Einstellungen der Google-Home-App zu finden. Innerhalb der Einstellungen muss der Reiter "Dienste" gewählt werden und in der Diensteliste muss "Videos und Fotos" ausgewählt werden. Dort taucht neuerdings Zattoo als weiterer Eintrag auf; ein Klick darauf startet die Kopplung des Dienstes. Die Kopplung ist auch mit einem Zattoo-Free-Konto möglich. Das Abspielen von Inhalten setzt dann aber ein Premium-Konto voraus.

Den Sender mit der Sprache wählen

Sobald die Verbindung der beiden Dienste erledigt ist, sollen sich mittels Sprachbefehl beliebige Fernsehsender aufrufen lassen. Mit einem "Zeige RTL auf Zattoo" soll der gewünschte Sender abgespielt werden. "Schalte um auf ARD" wechselt dann zu diesem Sender. Für eine thematische Suche oder Aufnahmefunktionen gibt es noch keine passenden Sprachbefehle. Diese sollen später nachgereicht werden.

Das Premium-Abo mit mehr Sendern und mehr HD-Inhalten von Zattoo kostet 9,99 Euro im Monat oder bei Jahresbuchung 99,99 Euro. Zudem ist eine Tagesbuchung möglich, die 1,59 Euro kostet. Dabei dürfen bis zu zwei Streams parallel genutzt werden. Das Premium-Abo kann 30 Tage kostenlos ausprobiert werden. Neben dem Premium-Dienst bietet Zattoo auch eine kostenlose Version mit weniger HD-Sendern an, hier gibt es nur einen Stream zur gleichen Zeit und die Restart- und Aufnahmefunktionen fehlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Mehr dazu



Anzeige
Hardware-Angebote

Gurli1 29. Mai 2019

Ich nutzte es einige Zeit lang in der Schweiz. Hier werden die Möglichkeiten solcher...

most 29. Mai 2019

Ja, sollte man vorher wohl recherchieren, ob der TV Sat-IP out of the box kann. Sonst...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /