Google, Assassin's Creed, Mediatek: Instagram setzt Konten von Jugendlichen auf Privat

Was am 27. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Assassin's Creed, Mediatek: Instagram setzt Konten von Jugendlichen auf Privat
(Bild: Pixy.org)

Google Cloud bekommt designierte Enterprise-API: Der Cloud-Dienst von Google hat eine Liste von APIs veröffentlicht, die für die Cloud, für Google Workspace sowie für die Maps Plattform künftig dauerhaft gepflegt werden sollen. Wie etwa ZDNet berichtet, sollen grobe Einschnitte in die Funktionalität damit möglichst vermieden werden. Größere Änderungen oder gar das Entfernen von Schnittstellen sollen künftig mindestens 1 Jahr im Voraus angekündigt werden. (sg)

Stellenmarkt
  1. Senior Entwickler*in Fullstack oder Backend
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster, München
  2. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
Detailsuche

Termin für Belagerung von Paris in Valhalla: Am 12. August 2021 will Ubisoft die bislang größte Erweiterung für Assassin's Creed Valhalla veröffentlichten. In dem Add-on geht es darum, den Angriff der Wikinger auf die französische Hauptstadt nachzuspielen und vorher noch Aufklärungsmissionen und andere Aufträge zu absolvieren. Die Belagerung von Paris ist Teil des Season Pass von Valhalla und kann separat als DLC für rund 25 Euro gekauft werden. (ps)

Mediatek Kompanio 1300T: Das SoC ist für Chromebooks und Tablets gedacht, wobei Mediatek den Kompanio 1300T mit 6 nm fertigen lässt. Der Chip hat vier Cortex-A78- und vier Cortex-A55-Kerne, dazu gibt es eine Mali-G77-MC9 als Grafikeinheit und ein Interface für LPDDR4X-4266-Speicher. (ms)

Instagram setzt Konten von Jugendlichen auf Privat: Registrieren sich Jugendliche unter 16 Jahren neu auf Instagram, wird ihr Konto automatisch auf Privat gesetzt, das kündigte Instagram auf seinem Blog an. Ein solches Vorgehen biete mehr Schutz und lasse mehr Kontrolle darüber zu, wer Inhalte sehen könne und mit den Jugendlichen interagieren könne, erklärt Instagram. Zuvor wurden die Jugendlichen gefragt, ob sie ein privaten Konto nutzen möchten. (mtr)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /