Abo
  • Services:

Google Apps Vault: Virtueller Tresor für E-Mails und Chats

Mit Google Apps Vault erweitert Google sein Angebot für Unternehmenskunden um eine Lösung, mit der E-Mails und Chats nach vorgegebenen Richtlinien aufbewahrt und im Fall von Rechtsstreitigkeiten wiedergefunden werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Apps Vault vorgestellt
Google Apps Vault vorgestellt (Bild: Google)

Mit Google Apps Vault können Nutzer von Google Apps for Business Daten verwalten und archivieren, um im Fall von späteren Rechtsstreitigkeiten oder Anfragen von Behörden darauf zuzugreifen. Vault soll helfen, benötigte elektronische Dokumente wiederzufinden.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Dabei speichert Vault sämtliche E-Mails aus Google Mail und alle Chats, die "On-the-Record" über Googles Apps geführt werden. Diese Daten können später an zentraler Stelle nach Begriffen, Daten, Absendern, Empfängern und Labels durchsucht werden.

Google Apps Vault basiert auf der gleichen Architektur wie Google Apps und wird als Dienst über das Web zur Verfügung gestellt. Allerdings berechnet Google zahlenden Apps-Kunden für Vault 5 US-Dollar pro Nutzer und Monat zusätzlich.

Daten werden nach vorgegebenen Zeiten automatisch gelöscht, wobei Daten, die für einen Rechtsstreit angefordert wurden, auch dann erhalten bleiben, wenn ihre Haltbarkeitszeit abgelaufen ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /