Google Apps Vault: Virtueller Tresor für E-Mails und Chats

Mit Google Apps Vault erweitert Google sein Angebot für Unternehmenskunden um eine Lösung, mit der E-Mails und Chats nach vorgegebenen Richtlinien aufbewahrt und im Fall von Rechtsstreitigkeiten wiedergefunden werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Apps Vault vorgestellt
Google Apps Vault vorgestellt (Bild: Google)

Mit Google Apps Vault können Nutzer von Google Apps for Business Daten verwalten und archivieren, um im Fall von späteren Rechtsstreitigkeiten oder Anfragen von Behörden darauf zuzugreifen. Vault soll helfen, benötigte elektronische Dokumente wiederzufinden.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d)
    Aagon Consulting GmbH, München
  2. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
Detailsuche

Dabei speichert Vault sämtliche E-Mails aus Google Mail und alle Chats, die "On-the-Record" über Googles Apps geführt werden. Diese Daten können später an zentraler Stelle nach Begriffen, Daten, Absendern, Empfängern und Labels durchsucht werden.

Google Apps Vault basiert auf der gleichen Architektur wie Google Apps und wird als Dienst über das Web zur Verfügung gestellt. Allerdings berechnet Google zahlenden Apps-Kunden für Vault 5 US-Dollar pro Nutzer und Monat zusätzlich.

Daten werden nach vorgegebenen Zeiten automatisch gelöscht, wobei Daten, die für einen Rechtsstreit angefordert wurden, auch dann erhalten bleiben, wenn ihre Haltbarkeitszeit abgelaufen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luca-App
Wo ist das BSI, wenn man es mal braucht?

Während das BSI die Corona-Warn-App intensiv prüft, müssen das bei der Luca-App freiwillige Sicherheitsexperten übernehmen. Warum ist das so?
Eine Analyse von Friedhelm Greis und Moritz Tremmel

Luca-App: Wo ist das BSI, wenn man es mal braucht?
Artikel
  1. Prophete E-Bike Cargo: Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe
    Prophete E-Bike Cargo
    Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe

    Aldi hat das Prophete Cargo E-Bike ein Lastenfahrrad im Angebot. Damit können Kinder, Tiere und Einkäufe umweltfreundlich transportiert werden.

  2. The Autonomous: Hohe Kosten erzwingen Allianz für autonomes Fahren
    The Autonomous
    Hohe Kosten erzwingen Allianz für autonomes Fahren

    The Autonomous verbindet Unternehmen der Technik- und Autobranche für die Entwicklung des autonomen Fahrens. Anders sind die Kosten nicht stemmbar.

  3. Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
    Der Nachfolger von Windows 10
    Windows 11 ist da

    Nun ist es offiziell: Microsoft hat Windows 11 angekündigt. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /