Abo
  • Services:
Anzeige
Zwei-Faktor-Authentifizierung kann per App oder Hardwareschlüssel wie hier von Yubico durchgeführt werden.
Zwei-Faktor-Authentifizierung kann per App oder Hardwareschlüssel wie hier von Yubico durchgeführt werden. (Bild: Yubico)

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

Zwei-Faktor-Authentifizierung kann per App oder Hardwareschlüssel wie hier von Yubico durchgeführt werden.
Zwei-Faktor-Authentifizierung kann per App oder Hardwareschlüssel wie hier von Yubico durchgeführt werden. (Bild: Yubico)

Obwohl die Zwei-Faktor-Authentifizierung einer der wirksamsten Wege ist, einen Account abzusichern, schrecken nach wie vor viele Nutzer davor zurück. Wir erklären die wichtigsten Fakten.
Von Hauke Gierow

Dropbox, LinkedIn oder irgendein Forum: Beinahe wöchentlich werden neue Passwort-Leaks bekannt. Oft sind die gespeicherten Passwörter dann von den Anbietern auch noch unzureichend gesichert und können von Angreifern missbraucht werden. Andere Angreifer nutzen die Tatsache aus, dass viele Nutzer trotz wiederkehrender Warnungen ihre Passwörter mehrfach verwenden. Weitere greifen Accounts per Wörterbuchangriff oder durch einfaches Erraten des Kennworts an, auch ein Keylogger kann genutzt werden.

Anzeige

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung könnte das verhindern - der Phishing-Angriff auf Hillary Clintons Berater John Podesta wäre damit etwa nicht möglich gewesen. Google vermarktet die Funktion relativ offensiv - und empfiehlt sie explizit Nutzern, bei denen der Dienst Angriffe durch Staatshacker vermutet. Trotzdem entscheiden sich nach wie vor nur wenige Nutzer für die doppelte Sicherung ihres Accounts. Selbst optimistische Schätzungen gehen davon aus, dass kaum mehr als fünf Prozent der Nutzer von Google die zusätzliche Sicherung aktiviert haben. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Verfahren.

Viele Optionen für den zweiten Faktor

Die meisten Dienste fragen zur Identifikation des Nutzers neben dem Login-Namen, meist der E-Mail-Adresse, nur ein Merkmal des Nutzers ab: das Passwort. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung fügt neben dem Passwort - also etwas, das der Nutzer weiß - ein zweites Merkmal hinzu.

  • Der Yubikey von Yubico ermöglicht die Verwendung von One-Time-Passwörtern. (Bild: Yubico)
  • Auf älteren Geräten bietet Apple nur eine Verifikation per SMS an. (Bild: Apple)
  • Die am meisten verwendete App für Zwei-Faktor-Authentifizierung ist Googles Authenticator. (Bild: Google)
  • Die am meisten verwendete App für Zwei-Faktor-Authentifizierung ist Googles Authenticator. (Bild: Google)
  • Auf neueren Geräten hat Apple Zwei-Faktor-Authentifizierung ins Betriebssystem integriert. (Bild: Apple)
  • Auf neueren Geräten hat Apple Zwei-Faktor-Authentifizierung ins Betriebssystem integriert. (Bild: Apple)
  • Dienste wie Mailchimp unterstützen die Authentifizierung mit Dritt-Apps wie Google Authenticator. (Bild: Mailchimp)
Der Yubikey von Yubico ermöglicht die Verwendung von One-Time-Passwörtern. (Bild: Yubico)


Dies können verschiedene Dinge sein. Beim Geldabheben am Automaten muss der Nutzer neben dem Geheimnis, also seiner PIN, ein weiteres Merkmal in seinem Besitz vorweisen, nämlich die Bankkarte. Bei der Anmeldung bei einem Internetdienst kann auch ein Merkmal, das dauerhaft mit dem Nutzer verbunden ist, abgefragt werden. Dazu gehören biometrische Daten wie der Fingerabdruck, der allerdings recht leicht zu fälschen ist, oder ein Irisscan.

Außerdem kann etwas im Besitz der Nutzer abgefragt werden. So muss er sich zum Beispiel durch sein Smartphone identifizieren, wenn er auf dem Desktop aktiv ist, oder ein Hardwareschlüssel wie der Yubikey kommt zum Einsatz. Wer nicht sicher ist, ob sein Dienst die zusätzliche Absicherung unterstützt, findet hier eine Übersicht.

Bei der Durchführung der Zwei-Faktor-Authentifizierung gibt es also mehrere Möglichkeiten - am einfachsten geht es per App.

Google Authenticator und ähnliche Apps 

eye home zur Startseite
IchBIN 12. Dez 2016

Naja, das Problem ist, dass sie die Daten selbst haben wollen, um sie schützen zu...

Anonymouse 07. Dez 2016

Genau so ist es. Habs gerade aktiviert.

My1 06. Dez 2016

mach mal 4 Jahre draus, meine erste experience mit 2FA war Nov 2012 mit google, hab sogar...

eXeler0n 06. Dez 2016

Nur wer macht das? :-D

My1 06. Dez 2016

also für die beta von NC11 gibts U2F als addon, hab ich als test, braucht noch hilfe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim
  3. ponturo consulting AG, Frankfurt am Main
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Davon merke ich nichts.

    Jesper | 21:37

  2. Re: Grob mal überschlagen

    Neuro-Chef | 21:37

  3. Re: Nachladende Echtzeitinhalte

    quadronom | 21:31

  4. Re: Weltveränderung

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Call of Battlefield ....

    Regregreg | 21:14


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel