Abo
  • Services:

Google: API automatisiert Dokumente und Tabellen in Google Docs

Rechnungen erstellen oder Verträge verteilen: Die Google Docs API kann die Erstellung solcher Dokumente automatisieren oder verschiedene Parameter innerhalb einer Tabelle ändern. Das System unterstützt diverse Programmiersprachen wie Java, Python und Ruby.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit der Docs API lassen sich schnell viele Dokumente erstellen.
Mit der Docs API lassen sich schnell viele Dokumente erstellen. (Bild: Google/Montage: Golem.de)

Google veröffentlicht seine API für die cloudbasierten Office-Programme Google Docs für alle Nutzer, nachdem diese im April 2018 in einer Previewversion gestartet ist. Darüber können Anwender Dokumente besser automatisieren, wie der Hersteller in der Ankündigung schreibt. Es ist zudem möglich, verschiedene Parameter an eine Datenbank anzubinden und deren Datensätze in entsprechende Felder automatisch einzutragen. Das soll Personen die Arbeit erleichtern, die oft mit wiederkehrenden Formularen zu tun haben, etwa Rechnungen, Kundenangebote oder Verträge.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. medavis GmbH, Karlsruhe (Home-Office)

Die API kann dadurch entweder Felder in Dokumenten ausfüllen oder komplette Textdokumente selbstständig erstellen, je nach Bedarf. Die Schnittstelle unterstützt verschiedene Script- und Programmiersprachen - etwa Java, Node.js, Python, PHP, .NET und Ruby. Für jede der unterstützten Sprachen stellt Google verschiedene Methoden zur Verfügung, mit denen Dokumente erstellt, geprüft und editiert werden.

Dokumentation für verschiedene Programmiersprachen

Das dokumentieren die Entwickler in einem momentan ausschließlich englischsprachigen Wiki mit Code-Beispielen. So wird etwa auch gezeigt, dass der reine Text eines Dokuments extrahiert und beispielsweise an eine andere API übergeben werden kann. Das kann nützlich sein, wenn innerhalb eines Unternehmens verschiedene Office-Suiten neben Google Docs genutzt werden oder der Inhalt an Text-to-Speech-Software übergeben wird.

Die Dateien der Google Docs API residieren auf Googles Servern. Sie kann daher ohne Installationsprozess genutzt werden, muss allerdings manuell in der Entwicklerkonsole der Software eingeschaltet werden. Den Prozess beschreibt Google in seiner Dokumentation.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  2. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)
  3. (u. a. Nokia 8 Sirocco für 349€ und HTC U12 Life Dual-SIM für 199€)

Frostwind 12. Feb 2019 / Themenstart

Funktioniert das auch, wenn mehrere Benutzer die gleiche Tabelle bearbeiten?

dummzeuch 12. Feb 2019 / Themenstart

Kein Problem. In spätestens zwei Jahren wird die API sowieso wieder eingestellt.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /