Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Wear-App für iOS unterstützt Apples Healthkit nicht.
Android-Wear-App für iOS unterstützt Apples Healthkit nicht. (Bild: Google)

Google: Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit

Android-Wear-App für iOS unterstützt Apples Healthkit nicht.
Android-Wear-App für iOS unterstützt Apples Healthkit nicht. (Bild: Google)

Android-Wear-Smartwatches liefern keine Daten an Apples Gesundheitsplattform Healthkit. Stattdessen wird Googles Fitnessplattform Fit verwendet - aber es mangelt an der passenden iOS-App. Ob Google Healthkit unterstützen wird, ist offen.

Anzeige

Wer seine Android-Wear-Smartwatch für die Erhebung von Gesundheitsdaten mit einem iPhone verwenden will, kann das weiterhin nicht tun. Obwohl Google diese Woche eine Android-Wear-App für iOS veröffentlicht hat, stehen diese Funktionen vorerst nicht bereit. Derzeit ist unklar, ob und wann sich daran etwas ändert.

Google müsste Healthkit-Zusammenarbeit integrieren

Sowohl Google als auch Apple haben gegenüber Buzzfeed bestätigt, dass die Android-Wear-App für iOS derzeit keinerlei Gesundheitsdaten auf ein Apple-Gerät leitet. Zwar kann eine Android-Wear-Smartwatch Daten wie Pulsschlag, gelaufene Schritte oder andere Gesundheitsinformationen sammeln, aber die können derzeit nicht mit einem Apple-Gerät weiterbearbeitet werden.

Nach Aussage von Apple liege es in Googles Verantwortung, die Android-Wear-App so anzupassen, dass die Gesundheitsdaten an Apples Gesundheitsplattform Healthkit weitergereicht werden. Ob Google das vorhat, ist unklar, es gibt dazu keine Angaben des Herstellers. Alternativ könnte auch eine Google-Fit-App für iOS geplant sein, die dann die Gesundheitsdaten etwa auf einem iPhone aufbereitet.

Android Wear verträgt sich mit iOS

Bevor diese Woche die Android-Wear-App für iOS erschienen ist, funktionierten Smartwatches mit Googles Betriebssystem nur mit anderen Android-Geräten. Mit der entsprechenden iOS-App will Google erreichen, dass mehr Kunden eine Android-Wear-Smartwatch kaufen, damit sich die Plattform weiter als bisher verbreitet. Die Smartwatch kommuniziert über eine Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone und soll erreichen, dass das Smartphone weniger oft aus der Tasche geholt werden muss, weil wichtige Informationen gleich auf der Smartwatch erscheinen.

Google zufolge soll die Android-Wear-App für iOS mit den Smartwatches LG Urbane und den neuen Modellen von Asus, Huawei und Motorola zusammenarbeiten. Nach Angaben von Anwendern kann jedoch auch eine Verbindung mit älteren Smartwatch-Modellen aufgebaut werden. Dazu muss die Uhr allerdings zurückgesetzt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. CGM Software GmbH, Koblenz
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  2. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

  3. Drogenhandel

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

  4. Xcom-2-Erweiterung angespielt

    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

  5. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  6. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  7. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  8. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  9. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  10. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Kennt jemand ein Tool

    User_x | 00:25

  2. Dann halt auf die Nationalität...

    User_x | 00:14

  3. Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    __destruct() | 00:08

  4. Re: Dass SÜ funktioniert erklärt warum der...

    janoP | 00:05

  5. Re: Gibt nur 4 sinnvolle Zahlungsarten...

    My1 | 00:00


  1. 23:50

  2. 19:00

  3. 18:52

  4. 18:38

  5. 18:30

  6. 17:31

  7. 17:19

  8. 16:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel