Abo
  • Services:

Google: Android verzichtet auf GCC für native Apps

Das Android-NDK wird aktuelle Versionen der Gnu Compiler Collection (GCC) künftig nicht mehr unterstützen. Stattdessen sollten Entwickler Clang aus dem LLVM-Projekt verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 6.0 alias Marshmallow
Android 6.0 alias Marshmallow (Bild: Google)

Die aktuellen Release Notes des Android-NDKs von Google listen die Verwendung der Gnu Compiler Collection (GCC) offiziell als veraltet. Die Entwickler werden darüber hinaus gebeten, künftig vollständig auf den LLVM-Compiler Clang zu setzen, falls dies nicht sowieso schon geschehen ist. Sollten Probleme bei einem Wechsel auftreten, bittet Google darum, diese als Fehler zu melden. Mit Hilfe des NDK lassen sich native Anwendungen für Android schreiben, die statt des sonst typischen Java in C oder C++ geschrieben werden können.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach, Leipzig

Zurzeit noch genutzt werden kann GCC 4.9, ein Upgrade auf die 5er-Reihe der Compiler-Sammlung wird es aber nicht mehr geben. Außerdem werde das Team keine nichtkritischen Backports für diesen Codezweig mehr akzeptieren. Im Umkehrschluss heißt das, dass sicherheitskritische Updates wohl noch eine Zeit lang eingepflegt werden, so dass GCC zumindest mittelfristig noch genutzt werden kann.

Wie lang die Pflege das älteren Codezweigs fortgesetzt werden wird, ist aber nicht bekannt. Die Google-Entwickler werden zudem von Fall zu Fall entscheiden, ob und welche internen Fehler des veralteten Compilers oder gar eventuelle falsche Kompilierungen noch behoben werden.

Der langfristige Verzicht auf GCC und die Entscheidung für Clang sollte für Google hauptsächlich organisatorische Gründe haben. So ist die Pflege mehrerer Compiler auf verschiedenen Plattformen mit einem vergleichsweise großen Aufwand verbunden. Mit Erweiterungen zu Clang wie dem Adress- oder dem Memory-Sanitizer verwendet Google ebenso die Möglichkeiten der LLVM-Infrastruktur, um die Funktionen des Compilers ausgiebig zu nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis!)
  2. 99,95€ (Vergleichspreis ca. 130€)
  3. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /