• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Android überall

Erst das Smartphone, dann das Tablet, demnächst die Armbanduhr - aber das reicht Google nicht: Android soll es bald im Auto und auf Fernsehern geben. Google hat als neue Plattformen Android Auto und Android TV gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat Android Auto vorgestellt.
Google hat Android Auto vorgestellt. (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Google will Android angepasst für möglichst viele Geräte anbieten. Mit diesem klaren Ziel hat Google seine Entwicklerkonferenz Google I/O eröffnet. Als neue Plattformen gibt es Android Auto und Android TV, während die ersten Smartwatches mit Android Wear jetzt auf den Markt kommen. Mit der Open Automotive Alliance ist Google Anfang des Jahres gestartet und hat eine spezielle Android-Version für Autohersteller gezeigt.

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. Redline DATA GmbH EDV - Systeme, Ahrensbök, Stuttgart

Android Auto bietet die gewohnte Android-Nutzung, allerdings ist die neue Version weiter für die Steuerung mit der Sprache optimiert. Der Fahrer soll den Bordcomputer per Sprache bedienen können und so die Hände am Lenker behalten. Nach Angaben von Google wird Ende des Jahres die finale Version fertig sein. Das zentrale Element von Android Auto ist Google Now.

Die speziellen Anpassungen von Android Auto ermöglichen es, Apps auch über Steuerelemente am Lenkrad oder in der Mittelkonsole zu bedienen. Zudem kann das Armaturenbrett zur Anzeige von Informationen genutzt werden. Fahrzeughersteller sollen es damit leichter haben, Googles System in ihre Autos zu implementieren. Google will demnächst ein spezielles SDK veröffentlichen, damit Entwickler angepasste Apps entwickeln können.

Android TV vorgestellt

Aber auch in Wohnzimmern soll Android an Einfluss gewinnen, wenn es nach Google geht. Mit Android TV gibt es eine speziell für Fernseher angepasste Android-Version. Erste Fernseher mit Android TV soll es von Philips, Sharp und Sony im kommenden Jahr geben. Asus und Razer planen Streaming-Boxen, die mit Android TV laufen. Wie auch bei Android Auto setzt Google bei Android TV auf Sprachsteuerung: Die Bedienung des Fernsehers soll damit vereinfacht werden.

  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Android TV auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
Android Auto auf der Google I/O (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android TV integriert die Funktionen des Chromecasts, so dass Inhalte vom Smartphone auf den Fernseher gebracht werden können, ohne dass ein Chromecast-Stick angeschlossen sein muss. Außer für die reinen Fernsehfunktionen soll Android TV auch das Spielen unterstützen und entsprechend angepasst sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. (-79%) 5,99€

Anonymer Nutzer 26. Jun 2014

Google Maps Navigation hat mich bislang immer da hin gebracht wo ich hinwollte. Sogar...

RaZZE 26. Jun 2014

Herzlichen Glückwunsch :)

Lala Satalin... 26. Jun 2014

Ich hoffe nicht. Ich will nicht mit dem Müll zugeschüttet werden. Ich brauch meine...

the_spacewürm 26. Jun 2014

Was trotzdem was anderes ist, als Viren die sich ohne zutun des Nutzers verbreiten, oder?

Sebbi 26. Jun 2014

Warum sollte das nicht möglich sein? Es gibt jetzt 3 Standards dafür die Tasten-/und...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /