• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Android Studio 3.5 ist schneller und praktischer

Bei der neuen stabilen Version von Android Studio hat Google weniger Wert auf neue Funktionen gelegt als darauf, die bisherigen zu verbessern. Entwickler sollen mögliche Probleme bei ihren Apps schneller erkennen, zudem wurden über 600 Bugs beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat eine neue Version seines Entwicklertools Android Studio vorgestellt.
Google hat eine neue Version seines Entwicklertools Android Studio vorgestellt. (Bild: Google)

Google hat die stabile Version des Entwicklerwerkzeugs Android Studio 3.5 veröffentlicht. Damit ist die Initiative Project Marble abgeschlossen, die das Nutzungserlebnis von Android Studio verbessern soll. Über umfangreiche neue Funktionen wird die neue Version des Tools nicht verfügen.

Stellenmarkt
  1. Luitpoldhütte GmbH, Amberg
  2. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel

Im Zuge von Project Marble hat das Entwicklerteam von Android Studio 3.5 beispielsweise über 600 Bugs und 50 Memory Leaks beseitigt. Außerdem soll die Latenz verbessert worden sein, die auftritt, wenn Programmierer mit der Sprache Kotlin arbeiten.

Eine neue Auswahl an internen Dashboards soll Entwicklern dabei helfen, Probleme in ihrem Code zu entdecken. Besonders hilfreich dürfte auch die verbesserte Leistung des Android-Emulators sein, die Google in Android Studio 3.5 implementiert hat. Selbst leistungsstarke Rechner benötigten bisher mitunter eine Weile, bis der Emulator geladen war; häufig war die Bedienung mit deutlichen Latenzen verbunden. Dies soll mit der neuen Version von Android Studio besser sein.

Verbesserungen bei App-Tests

Das Testen von Apps hat Google mit der neuen Version eigenen Angaben zufolge ebenfalls verbessert. Dabei wurde die bisherige Funktion Instant Run mit Apply Changes ersetzt. Bei Apply Changes wird eine APK während des Build-Prozesses nicht mehr modifiziert; stattdessen werden die Classes über Runtime-Implementierungen direkt neu definiert.

Android Studio 3.5 kann bei Google kostenlos heruntergeladen werden. Eine komplette Liste der Änderungen findet sich hier.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 18,99€
  3. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  4. 9,99€

taar1 21. Aug 2019

der debug mode scheint auch massiv schneller geworden zu sein <3


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

      •  /