Abo
  • Services:

Google: Android soll in Andromeda aufgehen

Neue Tipps von mit der Entwicklung des mutmaßlichen neuen Google-Betriebssystems Andromeda beteiligten Personen weisen darauf hin, dass das System in der zweiten Jahreshälfte 2017 erscheint. Android soll dabei in Andromeda aufgehen, im Fokus soll das Benachrichtigungssystem stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die nächste Android-Version könnte schon von Andromeda abgelöst werden.
Die nächste Android-Version könnte schon von Andromeda abgelöst werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Anonyme Tippgeber haben neue Details zu Googles mutmaßlichem neuem Betriebssystem Andromeda verraten. Wie 9to5Google berichtet, soll die Mischung aus Android und Chrome OS im dritten oder vierten Quartal 2017 erscheinen. Zwei OEM-Hersteller sollen bereits an Geräten arbeiten und hätten dafür Andromeda-Entwickler-Kits erhalten.

Nächste Android-Version könnte in Andromeda aufgehen

Stellenmarkt
  1. Lands' End GmbH, Mettlach
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Zudem will 9to5Google erfahren haben, dass die ebenfalls Ende 2017 erwartete Android-Version 8.0 in Andromeda aufgehen soll. Updates für die aktuelle Version 7 alias Nougat soll es weiterhin geben. Andromeda soll anders als Android explizit auch für die Nutzung auf PCs geeignet sein.

Eine besondere Rolle sollen die Benachrichtigungen spielen: Sie sollen über alle Geräte des Nutzers hinweg synchronisiert werden. Mit Hilfe von Googles aktuellem Lieblingsthema Maschinenlernen sollen die Notifications zudem abhängig vom Gerät, des Ortes und der Zeit angezeigt werden. Anders als bei Android momentan sollen also nicht immer alle Benachrichtigungen zu jeder Zeit angezeigt werden.

Allo könnte unter Andromeda sinnvoller zu nutzen sein

Auch Messenger-Nachrichten sollen unter Andromeda über alle Geräte des Nutzers hinweg synchronisiert werden. Das könnte eines der Probleme mit Googles neuem Messenger Allo lösen, der sich nur auf einem Gerät in Verknüpfung mit einer Telefonnummer nutzen lässt. Eine Weboberfläche gibt es aktuell ebenfalls nicht.

Offiziell hat sich Google noch nicht zu Andromeda geäußert. Erste Hinweise auf das neue Betriebssystem tauchten Ende September 2016 auf, auf einer Präsentation Anfang Oktober 2016 hatte Google das neue System aber nicht erwähnt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. 59,79€ inkl. Rabatt

bastie 23. Nov 2016

Ich kenne Android erst seit 2009 (Version 2.1). Da konnte man schon standardmäßig Daten...

bastie 23. Nov 2016

Oh! Ich hab mich verlesen. Meinen Post von 21.11.16 - 15:47 kannst du getrost ignorieren.

Trollversteher 18. Nov 2016

Fazit: Wenn die Anhänger aller Fraktionen meinen, dass der eigene Verein vernachlässigt...

elgooG 18. Nov 2016

Windows 10 zeigt deutlich wie wenig den meisten Herstellern Datenschutz wert ist und dass...

jak 17. Nov 2016

Ach, die kann man ruhig vergleichen, Äpfel und Birnen sind ja enge Verwandte. Äpfel mit...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /