Google: Android Emulator unterstützt AMD-Prozessoren

Die aktuelle Version von Googles offiziellem Android Emulator integriert eine Hardware-Virtualisierung per Hyper-V oder Windows Hypervisor Platform, weshalb die Geschwindigkeit auf AMD-Chips drastisch steigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Ryzen-Chip von AMD
Ein Ryzen-Chip von AMD (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Google hat die Android Studio 3.2 Beta veröffentlicht und damit auch den enthaltenen Android Emulator aktualisiert. Der unterstützte bisher nur den Hardware Accelerated Execution Manager (HAXM) von Intel, wohingegen AMD-Nutzer sich mit dem lahmen Software-Modus begnügen mussten. Die v27.3.8 des Android Emulator hingegen setzt auf Microsofts Hyper-V oder die Windows Hypervisor Platform, also Hardware-Beschleunigung.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Trainee UX Analyst & Researcher (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
Detailsuche

Unter Windows 10 wird Hyper-V oder die Windows Hypervisor Platform (WHPX) verwendet. Wichtig ist dabei das April 2018 Update und zumindest unter Windows 10 Home, dass besagte Windows Hypervisor Platform eingeschaltet ist. Die versteckt sich in der alten Systemsteuerung bei "Programme und Features", dort ist links die Option zum "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" zu finden. Hyper-V steht bei Windows 10 als Professional-, Enterprise- oder Education-Version bereit.

Bei Linux auf AMD-Systemen verwendet Google den KVM-Hypervisor (Kernel-based Virtual Machine) basierend auf AMD-V und unter MacOS X das integrierte Hypervisor.Framework von Apple. Generell empfiehlt Google einen Ryzen-Chip für Android Studio und den Android Emulator, was angesichts der drastisch höheren Rechenleistung verglichen mit den älteren Bulldozer-CPUs auch sinnvoll ist.

Android Studio als freie integrierte Entwicklungsumgebung gibt es als stabiles Release seit Ende 2014. In den vergangenen Monaten hat Google die Software drastisch verbessert, weshalb die Hardware-Beschleunigung für AMD-Prozessoren unter Windows 10 ein wichtiger Baustein ist. Android Studio und der Android Emulator sind zur Entwicklung von Apps für Android, für Android Wear sowie für Android TV gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lehmroboter 12. Jul 2018

Meines Wissens bedingt Hyper-V, dass der entsprechende Microsoft Hypervisor Dienst gleich...

underlines 12. Jul 2018

Ich frage mich, ob andere Emulatoren die Hyper-V unterstützung auch einfach adaptieren...

Proctrap 12. Jul 2018

die Reaktionszeit davor war unmöglich, vom boot/reinstall ganz zu schweigen

nille02 11. Jul 2018

Nicht bei der Nutzung, aber beim kauf der neuen Workstation ;) Wenn du die Emulation...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /