Abo
  • Services:

Google: Android Auto verbessert Messaging unterwegs

Google hat neue Funktionen für Android Auto vorgestellt. Dazu gehört ein verbessertes Messaging: Der Fahrer kann eine Nachricht nur sehen, wenn er anhält.

Artikel veröffentlicht am ,
Android Auto bekommt neue Funktionen für Autofahrer.
Android Auto bekommt neue Funktionen für Autofahrer. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die Neuerungen in Android Auto 3.8 bieten dem Fahrer oder Beifahrer unter anderem eine verbesserte Mediensuche. Dazu wurde das Layout der Oberfläche mit großen Albumcoveransichten bestückt, mit denen der Nutzer schnell die gewünschten Songs und Alben finden soll. Das klappt mit den Apps Google Play Books, Google Play Music, iHeartradio, Pocket Casts und Spotify.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Host Europe GmbH, Hürth

Google verbesserte nach eigenen Angaben auch die Sprachsuche und ermöglicht es nun, Genres per Sprachbefehl auszuwählen, etwa: "OK Google, 80er Jahre Musik abspielen."

Außerdem wurden Veränderungen beim Messaging vorgenommen. Erhält der Nutzer Nachrichten, zeigt der Bildschirm eine kurze Vorschau des Textes an, wenn das Fahrzeug angehalten wird. Diese Vorschaufunktion ist optional und kann über das Einstellungsmenü aktiviert werden.

Außerdem unterstützt Android Auto jetzt Apps, die MMS und RCS (Rich Communication Services) verwenden. Diese neuen Funktionen funktionieren mit Messengern wie Nachrichten, Hangouts und Whatsapp.

  • Neue Funktionen in Android Auto (Bild: Google)
  • Neue Funktionen in Android Auto (Bild: Google)
  • Neue Funktionen in Android Auto (Bild: Google)
Neue Funktionen in Android Auto (Bild: Google)

Das Update der Android Auto App soll in den nächsten Tagen zur Verfügung stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB241Hbmipr für 299€ statt 364,90€ im Vergleich)

berritorre 03. Dez 2018 / Themenstart

Ich bilde mir ein, dass du Musik über das Kabel kommt, wenn das Kabel dran ist. Aber das...

Astarioth 03. Dez 2018 / Themenstart

Für mich völlig unbrauchbar seit Amazon Music und Tunein Radio nicht mehr unterstützt...

mehrfachgesperrt 30. Nov 2018 / Themenstart

Das kriegt der Google Home auch nicht immer hin. Scheint total schwer zu sein für die...

a user 30. Nov 2018 / Themenstart

Noch viel schlimmer: die neue Fancy-Album-Ansicht ist zum kotzen. Vorher hatte man...

eleaiactaest 30. Nov 2018 / Themenstart

Eben, das ist ja das Problem. Wenn ich zu einer Post Filiale will, dann ist das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /