Google: Android Auto erhält das erste große Update

Google hat das erste Mal seit fünf Jahren ein großes Update für Android Auto veröffentlicht. Es gibt im Infotainment-System des Autos einen neuen Startbildschirm sowie einige Änderungen bei der Bedienung eines angebundenen Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Android Auto
Neues Android Auto (Bild: Google)

Google wird in den kommenden Wochen ein Update für Android Auto verteilen, mit dem sich das Erscheinungsbild im Infotainment-System eines Autos ändert, wenn Googles System aktiviert wird. Mit der Aktualisierung gibt es eine Reihe von Änderungen an der Optik und der Bedienung.

Stellenmarkt
  1. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Android Auto ist eine sogenannte Mirroring-Technik, bei der eine angepasste Oberfläche auf dem Display des Infotainment-Systems des Autos erscheint, damit das Smartphone darüber bedient werden kann. Der Nutzer kann so etwa Google Maps über das Infotainment-System des Autos nutzen, aber auch Musik vom Smartphone abspielen. Seit der Vorstellung von Android Auto im Sommer 2014 ist es das erste große Update des Systems.

Mit der neuen Version von Android Auto gibt es einen Startbildschirm, der stärker als bisher an das Erscheinungsbild von Smartphones erinnert. Der Startbildschirm zeigt alle mit Android Auto kompatiblen Apps. Ist eine App nicht an Android Auto angepasst, kann sie nicht ohne weiteres auf das Display des Infotainment-Systems gebracht werden. Die bisherige Version von Android Auto zeigt vor allem Infokarten, die abhängig vom Kontext erscheinen.

Entweder unten oder an der Seite des Android-Auto-Bildschirms gibt es eine Statusleiste, um parallel zum Hauptbildschirm weitere Informationen aus anderen Apps anzeigen zu können. Wenn etwa während einer Navigation Musik abgespielt wird, wird dort die entsprechende App samt Steuerelementen angezeigt. Hat der Nutzer eine Musik-App geöffnet, erscheinen dort die Navigationsanweisungen aus Google Maps.

  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
Neues Android Auto (Bild: Google)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zudem kann über die untere Statusleiste jederzeit die Sprachsteuerung aktiviert und die Benachrichtigungen auf dem Smartphone eingesehen werden. Wer etwa gerade an einer roten Ampel steht, kann sich so anschauen, welche ungelesenen Benachrichtigungen es gibt.

Die neue Oberfläche von Android Auto hat einen komplett schwarzen Hintergrund. In Autos ist es sonst vielfach üblich, bei Tageslicht einen hellen und bei dunkler Umgebung einen schwarzen Hintergrund zu verwenden.

Google will das Update auf die neue Version von Android Auto in den kommenden Wochen verteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 02. Aug 2019

Danke, das bestätigt mir, dass es wirklich noch nie bei mir angezeigt wurde. Manchmal...

tarres 01. Aug 2019

Ich habe auch das Navi 900 und finde den weißen Hintergrund super, bei entsprechender...

.mojo 01. Aug 2019

mich stört das keine Video Apps funktionieren. Ich hätte nichts dagegen wenn das Video...

.mojo 01. Aug 2019

man kann android ganz allgemein dauerhaft in den nachtmodus versetzen. Ebenfalls in den...

Hogan76 31. Jul 2019

Ja zum Teil aber ich meine eher Termine (Google Kalender und oder Exchange). Bisher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /