Google: Android Auto erhält das erste große Update

Google hat das erste Mal seit fünf Jahren ein großes Update für Android Auto veröffentlicht. Es gibt im Infotainment-System des Autos einen neuen Startbildschirm sowie einige Änderungen bei der Bedienung eines angebundenen Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Android Auto
Neues Android Auto (Bild: Google)

Google wird in den kommenden Wochen ein Update für Android Auto verteilen, mit dem sich das Erscheinungsbild im Infotainment-System eines Autos ändert, wenn Googles System aktiviert wird. Mit der Aktualisierung gibt es eine Reihe von Änderungen an der Optik und der Bedienung.

Stellenmarkt
  1. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
Detailsuche

Android Auto ist eine sogenannte Mirroring-Technik, bei der eine angepasste Oberfläche auf dem Display des Infotainment-Systems des Autos erscheint, damit das Smartphone darüber bedient werden kann. Der Nutzer kann so etwa Google Maps über das Infotainment-System des Autos nutzen, aber auch Musik vom Smartphone abspielen. Seit der Vorstellung von Android Auto im Sommer 2014 ist es das erste große Update des Systems.

Mit der neuen Version von Android Auto gibt es einen Startbildschirm, der stärker als bisher an das Erscheinungsbild von Smartphones erinnert. Der Startbildschirm zeigt alle mit Android Auto kompatiblen Apps. Ist eine App nicht an Android Auto angepasst, kann sie nicht ohne weiteres auf das Display des Infotainment-Systems gebracht werden. Die bisherige Version von Android Auto zeigt vor allem Infokarten, die abhängig vom Kontext erscheinen.

Entweder unten oder an der Seite des Android-Auto-Bildschirms gibt es eine Statusleiste, um parallel zum Hauptbildschirm weitere Informationen aus anderen Apps anzeigen zu können. Wenn etwa während einer Navigation Musik abgespielt wird, wird dort die entsprechende App samt Steuerelementen angezeigt. Hat der Nutzer eine Musik-App geöffnet, erscheinen dort die Navigationsanweisungen aus Google Maps.

  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
  • Neues Android Auto (Bild: Google)
Neues Android Auto (Bild: Google)
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem kann über die untere Statusleiste jederzeit die Sprachsteuerung aktiviert und die Benachrichtigungen auf dem Smartphone eingesehen werden. Wer etwa gerade an einer roten Ampel steht, kann sich so anschauen, welche ungelesenen Benachrichtigungen es gibt.

Die neue Oberfläche von Android Auto hat einen komplett schwarzen Hintergrund. In Autos ist es sonst vielfach üblich, bei Tageslicht einen hellen und bei dunkler Umgebung einen schwarzen Hintergrund zu verwenden.

Google will das Update auf die neue Version von Android Auto in den kommenden Wochen verteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 02. Aug 2019

Danke, das bestätigt mir, dass es wirklich noch nie bei mir angezeigt wurde. Manchmal...

tarres 01. Aug 2019

Ich habe auch das Navi 900 und finde den weißen Hintergrund super, bei entsprechender...

.mojo 01. Aug 2019

mich stört das keine Video Apps funktionieren. Ich hätte nichts dagegen wenn das Video...

.mojo 01. Aug 2019

man kann android ganz allgemein dauerhaft in den nachtmodus versetzen. Ebenfalls in den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Undecember
Hack-and-Slay für Diablo-Fans kommt bereits im Oktober

Die Aufgabenstellung in Undecember ist simpel: Monster töten und Loot einsammeln. Bis zum Release von Diablo 4 könnte das eine gute Beschäftigung sein.

Undecember: Hack-and-Slay für Diablo-Fans kommt bereits im Oktober
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
    Start-ups
    Der Osten erfindet sich neu

    Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
    Ein Bericht von Carolin Wilms

  3. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /