Google: Android 12 taucht in neuen Android-Zahlen noch nicht auf

Google hat endlich mal wieder Zahlen zur Verbreitung der Android-Versionen vorgestellt - die am häufigsten vorkommende stammt von 2019.

Artikel veröffentlicht am ,
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen (Symbolbild)
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen (Symbolbild) (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Nachdem Google 2018 die monatlichen Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen am Markt eingestellt hatte, sind derartige Statistiken nur noch selten erschienen. Jüngst hat Google allerdings wieder neue Zahlen veröffentlicht, die im Entwicklerprogramm Android Studio abgerufen werden können.

Stellenmarkt
  1. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
Detailsuche

Demnach ist die aktuell am weitesten verbreitete Version Android 10 mit 26,5 Prozent Marktanteil, gefolgt von Android 11 mit 24,2 Prozent Marktanteil. Damit laufen Android-Versionen, die 2019 oder später erschienen sind, auf über 50 Prozent der Smartphones und Tablets am Markt.

In der Liste taucht das neue Android 12 nicht auf. Die Zahlen stammen aus einem siebentägigen Zeitraum Anfang November 2021 von Geräten, die auf Googles Play Store zugegriffen haben. Der Marktanteil des am 19. Oktober 2021 offiziell veröffentlichten Android 12 war zu diesem Zeitpunkt wohl noch zu gering. Bislang hatte Google Versionen mit einem Marktanteil von unter 0,5 Prozent nicht mehr in der Auflistung angezeigt.

Fragmentierung lässt nach, ist aber noch vorhanden

Obwohl ein großer Teil der Android-Geräte mit relativ aktuellen Versionen läuft, ist das Thema Fragmentierung immer noch sehr präsent im Android-Bereich. 18,2 Prozent der Geräte laufen mit Android 9, 13,7 Prozent mit Android 8.0 oder 8.1, das immerhin schon über vier Jahre alt ist.

Android-VersionAPIMarktanteil in Prozent
Android 102926,5
Android 113024,2
Android 92818,2
Android 8.x26/2713,7
Android 7.x24/256,3
Android 6235,1
Android 5.x21/223,9
Android 4.4191,4
Android 4.1 bis 4.316-180,6
Android-Versionen im November 2021 (Quelle: Google)
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch wesentlich ältere Versionen wie Android 7, Android 6, Android 5 bis hin zu Android 4.4 mit einem Marktanteil von 1,4 Prozent und sogar Android 4.1-4.3 mit 0,6 Prozent sind noch in der Liste vertreten. Für diese Versionen gibt es seit Jahren keine offiziellen Sicherheitsupdates mehr, eine Nutzung ist entsprechend durchaus ein Sicherheitsrisiko im Alltag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Halbleiterproduktion in Leixlip: Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen
    Halbleiterproduktion in Leixlip
    Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen

    Angestellte des Chipherstellers sollen "freiwillige Auszeiten" nehmen. Intel will allein im kommenden Jahr 3 Milliarden US-Dollar einsparen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Neue Rabatt-Aktion • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /