• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Android 11 ist da

Zu den neuen Funktionen von Android 11 gehören ein neuer Messaging-Bereich in den Benachrichtigungen und verfeinerte Berechtigungseinstellungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat mit der Verteilung von Android 11 begonnen.
Google hat mit der Verteilung von Android 11 begonnen. (Bild: Google)

Nach Abschluss der mehrmonatigen Betatestphase hat Google Android 11 offiziell veröffentlicht. Neben Pixel-Smartphones gehören ausgewählte Geräte von Oneplus, Oppo, Realme und Xiaomi zu den ersten, die die neue Android-Version erhalten sollen.

Stellenmarkt
  1. ABS Team GmbH, Bovenden
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg

In einem Blogpost stellt Google einige der neuen Funktionen von Android 11 vor. Künftig werden beispielsweise neue Nachrichten unterschiedlicher Messenger in einem separaten Bereich der Benachrichtigungen dargestellt. Dank sogenannter Bubbles lassen sich Chat-Nachrichten direkt beantworten, ohne die aktuell verwendete App verlassen zu müssen - ein Konzept, das bereits vor Jahren von unabhängigen Custom-ROM-Entwicklern eingeführt wurde.

Über einen langen Druck auf die Einschalttaste können Nutzer künftig einen zentralen Steuerungsbereich für smarte Geräte aufrufen. Unterstützte Geräte können dort gesteuert werden, ohne in die jeweiligen Apps wechseln zu müssen.

Neue Kontrollmöglichkeiten bei der Privatsphäre

Interessante Neuerungen gibt es bei den Privatsphäreeinstellungen. Neue einmalige Berechtigungen ermöglichen es, einer App einmaligen Zugriff auf die Kamera, das Mikrofon oder den Standort zu geben. Wird eine App, die generellen Zugriff auf Daten hat, eine Weile nicht genutzt, setzt Android 11 die Zugriffseinstellungen zurück - fragt aber vorher nach. Sicherheits-Updates und Bugfixes kommen künftig wie ein App-Update über den Play Store.

Wer ein Pixel-Smartphone (mindestens Pixel 2) besitzt, erhält zudem noch weitere neue Funktionen, wie Google in einem separaten Blog-Post erklärt. So können Pixel-Besitzer beispielsweise künftig die Standortfreigabe in Google Maps mit einer Live-View-Navigation verwenden, um beispielsweise Freunde leichter zu finden.

Auf Englisch stehen für verschiedene Apps die sogenannten Smart Replys zur Verfügung. Auf dem Startbildschirm gibt es zudem je nach Tageszeit Vorschläge zu Apps, die der Nutzer gebrauchen könnte. Diese lassen sich am unteren Bildrand festpinnen oder auf dem Startbildschirm ablegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€

Golressy 30. Sep 2020

Meiner Meinung klappt das mit den übertragen von Daten schon recht gut. Beim letzten...

Golressy 30. Sep 2020

Als ich das Video mir eben angeschaut habe, musste ich schon sagen: Was ist daran neu...

rotanid 12. Sep 2020

"Sicherheits-Updates und Bugfixes kommen künftig wie ein App-Update über den Play Store...

Lachser 10. Sep 2020

Ach komm, schon seit "Project Treble", eingeführt mit Android 8, wird genau dies...

Lachser 10. Sep 2020

"Auf dem Startbildschirm gibt es zudem je nach Tageszeit Vorschläge zu Apps, die der...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /