Google: Android 11 hat immer noch Probleme mit Gamepads

Seitdem Google Android 11 veröffentlicht hat, haben Nutzer Probleme, ihre Gaming-Controller zu verwenden. Bislang gibt es nur einen Workaround.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Nutzer haben unter anderem Probleme mit dem Razer Kishi.
Android-Nutzer haben unter anderem Probleme mit dem Razer Kishi. (Bild: Razer)

Nutzer von Smartphones mit Android 11 beschweren sich immer noch darüber, dass Spielecontroller nicht korrekt mit ihren Geräten funktionieren. Erstmals gemeldet wurde das Problem im August 2020, Google ist sich des Fehlers seitdem bewusst. Gelöst wurde der Bug bislang aber noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Java-Entwickler*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
Detailsuche

Egal ob über Bluetooth oder per USB-Kabel angeschlossen: Unter Android 11 funktionieren Controller nicht zuverlässig oder auch gar nicht - obwohl deren Unterstützung zuvor jahrelang kein Problem unter Android war. Die meisten Beschwerden stammen von Pixel-Nutzern: Gesichtet wurde der Bug auf allen Modellen seit dem Pixel 2.

Aber auch Nutzer anderer Modelle, etwa von Oneplus, haben das gleiche Problem. Bei einigen funktioniert der Controller noch in den Menüs der Spiele; sobald das eigentliche Gameplay beginnt, lässt sich das Spiel allerdings nicht mehr steuern.

Keymapping scheint das Problem zu sein

Offenbar scheint das Keymapping nicht richtig oder gar nicht zu funktionieren. Zahlreiche Nutzer berichten, dass ihr Controller wieder funktioniert, sobald sie eine Reihe von Bedienungshilfen in den Android-Einstellungen deaktivieren. Dabei ist offenbar kein Neustart nötig: Einige Nutzer berichten davon, dass sie aus dem Spiel in die Einstellungen wechseln, die Bedienungshilfen deaktivieren und wieder in das Spiel wechseln können, wo der Controller anschließend funktioniert.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Problem ist, dass manche Android-Apps ohne eingeschaltete Bedienungshilfen nicht richtig arbeiten. Außerdem funktioniert der Workaround offenbar nicht bei allen Nutzern. Insofern ist die Lösung nur eine temporäre, die ständige Anpassungen erfordert. Bisher hat Google noch keine Lösung für das Problem angeboten.

Razer Junglecat: Mobiler doppelseitiger Gaming-Controller für Android (Modulares Design, Mobile Gamepad App, Bluetooth mit niedrigen Latenzen) für Razer Phone 2,Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+

Ärgerlich ist der Bug vor allem auch aufgrund von Stadia, Googles eigenem Cloud-Gaming-Dienst. Abonnenten sind verständlicherweise verärgert, dass sie für den Dienst zahlen und ihn dann nicht auf ihrem Pixel-Smartphone ohne Probleme oder gar nicht verwenden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
In-Ears
Apple stellt Airpods 3 vor

Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
Artikel
  1. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

  2. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

  3. Irische Datenschutzbehörde: Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen
    Irische Datenschutzbehörde
    Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen

    Mit einem Trick umgeht Facebook die DSGVO. Die irische Datenschutzbehörde findet das okay, möchte aber nicht, dass Noyb dies öffentlich macht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /