• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Android 11 Go wird schneller und kommt auf mehr Geräte

Neu ist zudem eine Gestensteuerung sowie eine Reihe von Funktionen des herkömmlichen Android 11.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 11 erscheint auch in einer Go-Edition.
Android 11 erscheint auch in einer Go-Edition. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Parallel zu Android 11 hat Google eine neue Go-Version des Betriebssystems für schwächer ausgestattete Smartphones vorgestellt. Android 11 Go beinhaltet neben einer Reihe an Funktionen von Android 11 eine Gestensteuerung, außerdem sollen Apps bis zu 20 Prozent schneller als zuvor starten.

Stellenmarkt
  1. GRUNER AG, Wehingen
  2. ITSG Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH, Heusenstamm (Home-Office möglich)

Zusammen mit einer Reduzierung des vom System benötigten Speicherplatzes um 270 MByte soll die Nutzung mehrerer Apps gleichzeitig besser funktionieren. Um zwischen den Anwendungen zu wechseln, können Nutzer künftig die gleiche Geste wie unter Android 11 und Android 10 verwenden: Android 11 Go unterstützt nun auch die Gestensteuerung der Hauptversion.

Zu den von Android 11 übernommenen Funktionen gehört das neue Nachrichtenzentrum in der Benachrichtigungszentrale, in der neue Chat-Nachrichten App-übergreifend angezeigt werden. Dort kann auch direkt auf Nachrichten geantwortet werden, ohne in die jeweilige Anwendung wechseln zu müssen.

Neue Privatsphäreneinstellungen von Android 11

Ebenfalls von Android 11 übernommen wurden Teile der neuen Privatsphäreneinstellungen. Apps können künftig einmalige Berechtigungen erteilt werden, etwa für das Mikrofon oder die Kamera. Wird eine Anwendung mit dauerhaften Berechtigungen lange nicht verwendet, setzt Android 11 Go diese Einstellungen zurück - teilt dem Nutzer die allerdings mit. Beim nächsten Start der App können die Berechtigungen einfach erneut erteilt werden.

Google zufolge haben Smartphone-Hersteller verstärkt danach gefragt, die Go-Edition von Android auch für Geräte mit mehr als 1 GByte Arbeitsspeicher verfügbar zu machen. Bisher hat es Android Go nur für Smartphones mit maximal 1 GByte RAM gegeben. Android 11 Go wird es auch für Smartphones mit 2 GByte Arbeitsspeicher geben, was Google zufolge mit 900 MByte mehr Flash-Speicherplatz verbunden ist. Android Go wird künftig also auf weitaus mehr Geräten verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 809€ auf Geizhals
  2. 499,99€ / 399,99€ (Release 19.11.)
  3. 399,99€ (Release 19.11.)
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€), Star Wars Angebote (u. a...

Folgen Sie uns
       


    •  /