Google: Android 11 Go wird schneller und kommt auf mehr Geräte

Neu ist zudem eine Gestensteuerung sowie eine Reihe von Funktionen des herkömmlichen Android 11.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 11 erscheint auch in einer Go-Edition.
Android 11 erscheint auch in einer Go-Edition. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Parallel zu Android 11 hat Google eine neue Go-Version des Betriebssystems für schwächer ausgestattete Smartphones vorgestellt. Android 11 Go beinhaltet neben einer Reihe an Funktionen von Android 11 eine Gestensteuerung, außerdem sollen Apps bis zu 20 Prozent schneller als zuvor starten.

Stellenmarkt
  1. Infrastrukturmanager/-in (w/m/d) im Referat "Systemarchitektur, Infrastrukturmanagement, Anforderungsanalyse" ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Informatiker:in als Mitarbeiter:in IT Support Service (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
Detailsuche

Zusammen mit einer Reduzierung des vom System benötigten Speicherplatzes um 270 MByte soll die Nutzung mehrerer Apps gleichzeitig besser funktionieren. Um zwischen den Anwendungen zu wechseln, können Nutzer künftig die gleiche Geste wie unter Android 11 und Android 10 verwenden: Android 11 Go unterstützt nun auch die Gestensteuerung der Hauptversion.

Zu den von Android 11 übernommenen Funktionen gehört das neue Nachrichtenzentrum in der Benachrichtigungszentrale, in der neue Chat-Nachrichten App-übergreifend angezeigt werden. Dort kann auch direkt auf Nachrichten geantwortet werden, ohne in die jeweilige Anwendung wechseln zu müssen.

Neue Privatsphäreneinstellungen von Android 11

Ebenfalls von Android 11 übernommen wurden Teile der neuen Privatsphäreneinstellungen. Apps können künftig einmalige Berechtigungen erteilt werden, etwa für das Mikrofon oder die Kamera. Wird eine Anwendung mit dauerhaften Berechtigungen lange nicht verwendet, setzt Android 11 Go diese Einstellungen zurück - teilt dem Nutzer die allerdings mit. Beim nächsten Start der App können die Berechtigungen einfach erneut erteilt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google zufolge haben Smartphone-Hersteller verstärkt danach gefragt, die Go-Edition von Android auch für Geräte mit mehr als 1 GByte Arbeitsspeicher verfügbar zu machen. Bisher hat es Android Go nur für Smartphones mit maximal 1 GByte RAM gegeben. Android 11 Go wird es auch für Smartphones mit 2 GByte Arbeitsspeicher geben, was Google zufolge mit 900 MByte mehr Flash-Speicherplatz verbunden ist. Android Go wird künftig also auf weitaus mehr Geräten verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Studie
Des Klimawandels unumkehrbare Folgen

Wer denkt, dass sich beim Klima alles wieder einrenkt, wenn wir nur langsam unseren Treibhausgas-Ausstoß reduzieren, irrt. Eine neue Studie zeigt: Es muss schnell viel passieren, denn manche Änderungen sind unumkehrbar.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

Neue Studie: Des Klimawandels unumkehrbare Folgen
Artikel
  1. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  2. Dyson Zone: ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später
    Dyson Zone
    ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später

    Weiterhin hält sich Dyson bedeckt, wenn es um den Preis für den ersten ANC-Kopfhörer des Staubsaugerherstellers namens Zone geht.

  3. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /