• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Alphabet will eigenen Stadtteil in Toronto errichten

Die Google-Firma Sidewalk Labs will einen Stadtteil von Toronto als High-Tech-Region entwickeln und dort experimentelle Materialen und Techniken einsetzen. Zuvor wurden in New York die LinkNYC Access Points errichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Finanzbezirk von Toronto
Finanzbezirk von Toronto (Bild: LinkNYC)

Eine Tochterfirma von Alphabet will in Toronto ein Stadtgebiet in der Größe von knapp 49.000 Quadratmetern entwickeln und dort eine High-Tech-Region errichten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei informierte Personen. Das Projekt wird von der Alphabet-Firma Sidewalk Labs geführt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Vor dem Angebot im kanadischen Toronto, hatte Sidewalk Labs Gespräche geführt, um Stadtgebiete in Denver und Detroit zu erneuern.

Das bisher bekannteste Projekt von Sidewalk Labs ist LinkNYC, ein offenes Funknetz in New York City, bestehend aus 7.500 Access Points, die alte Telefonzellen ersetzen. In einem Umkreis von 45 Metern um die Links soll WLAN verfügbar sein, dazu werden kostenlose Sprachtelefonie innerhalb der USA sowie USB-Ladestationen für mobile Geräte angeboten. Ein Touchscreen-Tablet sollte Zugang zu verschiedenen Diensten der Stadt und Kartenservices bieten. Auf einem 55-Zoll-Display wird Werbung angezeigt, wodurch im Verlauf der kommenden zwölf Jahre Erlöse in Höhe von 500 Millionen US-Dollar erwartet werden. Das Projekt soll auf London ausgedehnt werden.

Einfach verrückt

In einer Rede in der vergangenen Woche auf der Smart Cities NYC Conference sagte Sidewalk-Labs-Chef Dan Doctoroff, die Firma plane die Entwicklung eines "großen Bezirks. Ich bin sicher, viele von euch denken, das ist eine verrückte Idee. Wir glauben nicht, dass es irgendwie verrückt ist. Die Leute dachten, dass es verrückt war, als Google beschloss, alle Informationen der Welt zu verbinden. Die Leute dachten, es sei verrückt, über das Konzept eines autonomen Autos nachzudenken." Doctoroff war stellvertretender Bürgermeister von New York City unter Michael Bloomberg.

Das kanadische städtische Unternehmen Waterfront Toronto forderte unlängst von Agenturen Vorschläge für den Aufbau einer neuen Community namens Quayside an. Ein "Testfeld für neue Technologien, Materialien und Prozesse", schrieb die Stadt in ihrer Einladung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...

Cok3.Zer0 11. Mai 2017

Das sind gerade einmal 0,05 km^2, sprich 225m zum Quadrat, also fast gar nichts.

Cok3.Zer0 11. Mai 2017

Und wer ist der Sheriff? Constable iMacintosh?

phaidros52 11. Mai 2017

dann auch die Schlaglochserie auf der 401 geflickt. Kenne da Löcher, die sind schon über...

Trollversteher 11. Mai 2017

Naja, nicht gleich übertreiben - solche Campus-Ähnlichen Stadtteile großer Konzerne gibt...

Poison Nuke 10. Mai 2017

Das klingt schön nach einer Methode, um so viel Werbung wie möglich zu platzieren...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  3. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /