Abo
  • Services:

Google-Alarmanlage: Verborgenes Mikrofon sollte kein Geheimnis sein

Die Alarmanlage Nest Secure kann seit Kurzem auch mit Sprachbefehlen umgehen - dass in dem Gerät ein Mikrofon steckt, war zuvor unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Enthält bereits seit eineinhalb Jahren ein Mikrofon: Nest Guard.
Enthält bereits seit eineinhalb Jahren ein Mikrofon: Nest Guard. (Bild: Nest)

Googles Alarmanlage erkennt über Sensoren, ob ein Fenster oder eine Tür geöffnet wurde. Das steht in der Produktbeschreibung und in den technischen Daten auf der Webseite. Dass sich in der Kernkomponente, dem Nest Guard, auch ein Mikrofon befindet, wurde auf der Webseite erst eineinhalb Jahre nach dem Erscheinen des Gerätes ergänzt, obwohl es auch davor schon darin steckte. Das Gerät wird von Googles Tochterfirma Nest in den USA vertrieben. Zuerst hatte das Onlinemagazin Businessinsider berichtet.

Stellenmarkt
  1. EWM AG, Mündersbach
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin

Aufgefallen war das Mikrofon Anfang Februar: Google kündigte an, dass der Nest Guard per Update den Google Assistant erhalte. Die Nutzer könnten diesen auf ihren Geräten aktivieren und anschließend Sprachbefehle absetzen. Erst damit wurde bekannt, dass in dem Gerät auch ein Mikrofon steckt. Ein Google-Sprecher gestand den "Fehler" ein. Das eingebaute Mikrofon sei "nie als Geheimnis gedacht gewesen und hätte Teil der technischen Spezifikationen sein müssen". Das Mikrofon sei für zukünftige Updates des Produkts gedacht gewesen, beispielsweise um Glasbruch zu erkennen. Es sei nicht aktiviert gewesen.

Auf Signalwörter lauschen

Wird der Google Assistant auf dem Nest Guard aktiviert, lauscht das Mikrofon kontinuierlich auf Sprachbefehle, die mit "OK Google" oder "Hey Google" beginnen. Für Amazon Echo und Google Home haben zwei dänische Designer ein Mod mit dem Namen Alias entwickelt. Mit diesem kann das Signalwort gegen beliebige andere Wortfolgen oder Töne ausgetauscht werden. Zudem wird ein Störgeräusch gesendet, das die Privatsphäre sichern soll. Das Gerät lässt sich mit einem Raspberry Pi selbst bauen und über die Geräte stülpen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,86€
  2. (-68%) 4,75€
  3. 32,99€
  4. 5,99€

x-beliebig 21. Feb 2019 / Themenstart

das musst du mir mal erklären. Wie mache ich aus einem Lautsprecher, der hinter einer...

SirFartALot 21. Feb 2019 / Themenstart

Wenn jemand ein Ding baut, das man ueber ein anderes Ding stuelpt, damit das keine...

chefin 21. Feb 2019 / Themenstart

Das hat nichts mit Kriminell zu tun, sondern mit Faulheit der Kunden. Ein Update kommt...

chefin 21. Feb 2019 / Themenstart

Du willst Geräte einrichten die ohne Microfon sinnlos sind? warum? Und warum hast du sie...

rv112 21. Feb 2019 / Themenstart

Stimmt, die Steckdosen von AVM haben Mikrofone verbaut.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /