Abo
  • IT-Karriere:

Google: 64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

Nach einer kurzen Testphase steht die 64-Bit-Version von Chrome unter Windows nun auch in einer Beta bereit. Eine stabile Veröffentlichung noch in diesem Jahr ist damit sehr wahrscheinlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Chrome in 64-Bit für Windows könnte bald Standard werden.
Googles Chrome in 64-Bit für Windows könnte bald Standard werden. (Bild: Google)

Eine 64-Bit-Version des Browsers Chrome steht Nutzern von Windows 7 und 8 nun auch im Beta-Entwicklungszweig zur Verfügung. Das zeigt, dass Google die Version als stabil genug für eine breitere Öffentlichkeit erachtet, was eine finale Veröffentlichung mit Chrome 37 Ende August oder auch sechs Wochen später als sehr wahrscheinlich erscheinen lässt.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Überraschend ist die, etwa im Vergleich zu Mozilla, sehr kurze Testphase der 64-Bit-Version in den sogenannten Dev- und Canary-Entwicklungszweigen, welche erst im Juni begonnen hatte. Denn die Firefox-Entwickler experimentieren seit Jahren mit einer 64-Bit-Version für Windows, haben diese aber nie stabil veröffentlicht. Es gibt aber entsprechende von der Community gepflegte Firefox-Builds.

Internen Tests zufolge ist die 64-Bit-Version von Chrome aber inzwischen wesentlich stabiler als die 32-Bit-Version, was sich in der zweimonatigen Testphase wohl bestätigt hat. Vor allem die Absturz-Rate des Rendering-Prozesses habe sich deutlich verkleinert, hieß es bei der Ankündigung im Juni.

Unter Windows 8 kann Chrome dank der 64 Bit Address Space Layout Randomization (ASLR) mit hoher Entropie benutzen, was auch helfe, JIT-Spraying-Angriffe besser abzuwehren. Zudem werden bestehende Abwehrmechanismen wie die Heap-Partitionierung effektiver. Laut Google erlaubt die größere Wortbreite zudem "die Verwendung von Prozessor- und Compiler-Optimierungen, modernen Befehlssätzen und Aufrufkonventionen, die es ermöglichen, dass mehr Funktionsparameter schnell durch die Register weitergereicht werden". Dadurch soll insbesondere die Darstellung von Grafiken und multimedialen Inhalten beschleunigt werden. Google schreibt von einer durchschnittlichen Leistungssteigerung um 25 Prozent.

Die 64-Bit-Beta von Chrome 37 steht für Windows zum Download bereit und kann als kompletter Ersatz für die bisher genutzten 32-Bit-Versionen verwendet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 99,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

WS 02. Aug 2014

Ich hatte Chrome x64 quasi von Tag 1 an , als es in der Canary war, getestet, und schon...

Anonymer Nutzer 02. Aug 2014

Ja,deshalb vielleicht.

raphaelo00 01. Aug 2014

Haha wie soll man das jetzt interpretieren. Willst du damit sagen, dass du Steffos...

klink 31. Jul 2014

Die 64bit Version für Windows vegetiert seit Jahren, da wird nichts experimentiert...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /