Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Chrome in 64-Bit für Windows könnte bald Standard werden.
Googles Chrome in 64-Bit für Windows könnte bald Standard werden. (Bild: Google)

Google: 64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

Nach einer kurzen Testphase steht die 64-Bit-Version von Chrome unter Windows nun auch in einer Beta bereit. Eine stabile Veröffentlichung noch in diesem Jahr ist damit sehr wahrscheinlich.

Anzeige

Eine 64-Bit-Version des Browsers Chrome steht Nutzern von Windows 7 und 8 nun auch im Beta-Entwicklungszweig zur Verfügung. Das zeigt, dass Google die Version als stabil genug für eine breitere Öffentlichkeit erachtet, was eine finale Veröffentlichung mit Chrome 37 Ende August oder auch sechs Wochen später als sehr wahrscheinlich erscheinen lässt.

Überraschend ist die, etwa im Vergleich zu Mozilla, sehr kurze Testphase der 64-Bit-Version in den sogenannten Dev- und Canary-Entwicklungszweigen, welche erst im Juni begonnen hatte. Denn die Firefox-Entwickler experimentieren seit Jahren mit einer 64-Bit-Version für Windows, haben diese aber nie stabil veröffentlicht. Es gibt aber entsprechende von der Community gepflegte Firefox-Builds.

Internen Tests zufolge ist die 64-Bit-Version von Chrome aber inzwischen wesentlich stabiler als die 32-Bit-Version, was sich in der zweimonatigen Testphase wohl bestätigt hat. Vor allem die Absturz-Rate des Rendering-Prozesses habe sich deutlich verkleinert, hieß es bei der Ankündigung im Juni.

Unter Windows 8 kann Chrome dank der 64 Bit Address Space Layout Randomization (ASLR) mit hoher Entropie benutzen, was auch helfe, JIT-Spraying-Angriffe besser abzuwehren. Zudem werden bestehende Abwehrmechanismen wie die Heap-Partitionierung effektiver. Laut Google erlaubt die größere Wortbreite zudem "die Verwendung von Prozessor- und Compiler-Optimierungen, modernen Befehlssätzen und Aufrufkonventionen, die es ermöglichen, dass mehr Funktionsparameter schnell durch die Register weitergereicht werden". Dadurch soll insbesondere die Darstellung von Grafiken und multimedialen Inhalten beschleunigt werden. Google schreibt von einer durchschnittlichen Leistungssteigerung um 25 Prozent.

Die 64-Bit-Beta von Chrome 37 steht für Windows zum Download bereit und kann als kompletter Ersatz für die bisher genutzten 32-Bit-Versionen verwendet werden.


eye home zur Startseite
WS 02. Aug 2014

Ich hatte Chrome x64 quasi von Tag 1 an , als es in der Canary war, getestet, und schon...

Anonymer Nutzer 02. Aug 2014

Ja,deshalb vielleicht.

raphaelo00 01. Aug 2014

Haha wie soll man das jetzt interpretieren. Willst du damit sagen, dass du Steffos...

klink 31. Jul 2014

Die 64bit Version für Windows vegetiert seit Jahren, da wird nichts experimentiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Ulm
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Hannover
  3. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Sinn???

    LSBorg | 14:03

  2. Re: Modem?

    non_existent | 14:03

  3. Re: Was ist gleich noch der Nutzen von solchen Coins?

    dEEkAy | 14:02

  4. als wenn die Netzwerkkarte irgendeinen Einfluss hätte

    Poison Nuke | 14:00

  5. Erstes Mod: Verbrennungsmotor

    Arsenal | 13:59


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel