Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork des Goodgame-Spiels Legends of Honor
Artwork des Goodgame-Spiels Legends of Honor (Bild: Goodgame Studios)

Goodgame Studios: "Geht zur Betriebsversammlung, aber wählt nicht!"

Artwork des Goodgame-Spiels Legends of Honor
Artwork des Goodgame-Spiels Legends of Honor (Bild: Goodgame Studios)

Unmittelbar vor einer Abstimmung über die Gründung eines Betriebsrats versucht das Management des Hamburger Spielentwicklers Goodgame Studios laut Medienberichten, die Beschäftigten mit ungewöhnlichen Mitteln von der Wahl abzuhalten.

Unmittelbar vor einer entscheidenden Wahl über die Gründung eines Betriebsrats beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame ist das Verhältnis zwischen Firmenspitze und Belegschaft offenbar weiter gestört. "Wenn ihr eine eigene Vertretung wollt, geht zur Betriebsversammlung am 19. Januar, aber wählt nicht!", zitiert die Hamburger Morgenpost ein firmeninternes Info-Chart. Der Zeitung zufolge sei Verdi ein Foto davon zugespielt worden. Nach Angaben der Gewerkschaft verstoße das Unternehmen mit dieser Aktion gegen das Gesetz.

Anzeige

Der Spiegel berichtet, dass auf Geheiß des Managements eine "Retention Working Group" ein Modell einer alternativen Mitarbeitervertretung ausarbeiten und den Mitarbeitern vorstellen musste. Das Ganze sei gedacht als Gegenentwurf zum Betriebsrat - der aber natürlich nicht so vergleichsweise unabhängig wie eben ein gesetzlich geschützter Betriebsrat wäre.

Laut dem Bericht habe die Firmenspitze Angst, dass ein echter Betriebsrat "mehr Transparenz bei den Gehältern fordert und ihnen bei ihrem Hire-and-Fire reinredet", so ein Mitarbeiter. Deshalb übe das Management massiv Druck aus: Viele Mitarbeiter befürchten offenbar, dass Kandidaten für einen Betriebsrat gekündigt werde, so ein an die Morgenpost gerichteter anonymer Brief aus der Belegschaft.

Nachtrag vom 19. Januar 2016, 18:30 Uhr

Laut einer Pressemitteilung von Goodgame Studios hat sich eine Mehrheit von 62,8 Prozent der bei einer Betriebsversammlung anwesenden 1.035 Mitarbeiter gegen die Gründung eines Betriebsrats ausgesprochen. Stattdessen solle es die im Artikel angesprochene "alternative Mitarbeitervertretung" geben, so die Firma. Verdi habe noch in der Versammlung mitgeteilt, das Wahlergebnis zu akzeptieren und keine weiteren Schritte einzuleiten.


eye home zur Startseite
Captain 21. Jan 2016

-------------------------------------------------------------------------------- Das...

Prinzeumel 21. Jan 2016

Das heist also das du lieber für 1,30 euro die Stunde arbeitest anstatt für eine faire...

Prinzeumel 21. Jan 2016

Von vorraussetzung habe ich nichts gesagt. Aber oft sich schlechte Arbeitsbedingungen...

blariog 20. Jan 2016

Wer nicht mindestens einmal im Monat zur RWG geht, und einen tollen...

non_sense 20. Jan 2016

Meine Fresse, erst lesen, dann denken und dann schreiben! Wie kommst du auf so einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel