Abo
  • Services:

Wofür werden die Einnahmen genutzt?

Wir werden "Golem pur" laufend um Funktionen erweitern, wobei wir hier auf unsere Leser hören werden. Dies betrifft Technik und Inhalt ebenso wie das Angebot der verfügbaren Zahlungsoptionen.

Stellenmarkt
  1. H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Vor allem aber steht bei Golem.de das journalistische Produkt im Vordergrund. Wer sich für ein Abo entscheidet, unterstützt direkt - abzüglich der Geldtransaktionskosten - die Arbeit der Redaktion. Mittlerweile arbeiten über 20 feste Mitarbeiter bei Golem.de gemeinsam daran, ebenso relevante wie journalistisch hochwertige Inhalte für unsere Leser zu produzieren. Alle Einnahmen - ob aus Werbung, aus dem Abo oder von Flattr - sind für uns Mittel zum Zweck: ein Onlinemagazin zu machen, das durch Qualität und Expertise besticht und unsere Leser begeistert.

Wir sind gespannt, wie "Golem pur" bei unseren Lesern ankommt und wie es diskutiert wird. Fragen und positive wie negative Kritik können im Forum, per E-Mail via redaktion@golem.de und via Social Media jederzeit an uns gerichtet werden. Wir freuen uns auf den Dialog und einen aufregenden neuen Abschnitt bei Golem.de.

 Warum werden weiterhin Zählpixel eingesetzt und wie viel kostet es?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 33,49€

mwo (Golem.de) 28. Okt 2015

Es wird keine Werbung geladen, keine Daten werden an die Adserver gesendet, keine...

Bibbl 03. Mär 2015

Also wenn meine Beiträge weniger selten verschoben/gelöscht werden, wäre mir das fast ein...

am (golem.de) 10. Sep 2014

Dann wende dich doch einfach mal an account@golem.de oder technik@golem.de um das Problem...

Nolan ra Sinjaria 22. Aug 2014

Und weil du die Werbung als dezent empfindest, dürfen sich andere sich nicht an nervigem...

david_rieger 21. Aug 2014

Das ist etwas missverständlich. Es müsste heißen, dass Views und Klicks immer stärker...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /