Abo
  • Services:

Tasterwert lesen und senden

Das erste Characteristic LedReadCharacteristic liefert den Zustand des Tasters zurück. Diese Klasse wird von bleno.Characteristic abgeleitet.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

  1. function LedReadCharacteristic() {
  2. LedReadCharacteristic.super_.call(this, {
  3. uuid: '6ee494e0bb8711e3891a0002a5d5c51b',
  4. properties: ['read', 'notify'],
  5. descriptors: [
  6. new BlenoDescriptor({
  7. uuid: '792e3fa0bb8711e390640002a5d5c51b',
  8. value: 'Led read'
  9. })
  10. ]
  11. });
  12. }
  13. util.inherits(LedReadCharacteristic, bleno.Characteristic);

Auch hier vergeben wir wieder eine UUID, diese kann sich von der UUID des Services ableiten, muss das aber nicht. Der Descriptor-Eintrag ist eine optionale Textbeschreibung des Characteristic. Entscheidend für ein Characteristic sind aber dessen Eigenschaften, sie werden im properties-Eintrag angegeben. Die Eigenschaft "read" drückt aus, dass ein Central-Modul einen Wert vom Characteristic lesen kann.

Nun kann aber der Taster jederzeit gedrückt werden, ein Central-Modul müsste also ständig unser Peripheral abfragen. Um das zu vermeiden, setzen wir auch die Eigenschaft "notify". Ein Central-Modul kann dann dieses Characteristic abonnieren. Das bedeutet: Das Peripheral schickt von sich aus einen Wert an das Central-Modul - in unserem Fall, wenn sich der Zustand des Tasters ändert.

Für beide Eigenschaften müssen wir je eine Methode definieren, deren Logik sich allerdings deutlich unterscheidet.

  1. LedReadCharacteristic.prototype.onReadRequest = function(offset, callback)
  2. {
  3. if (offset) {
  4. callback(BlenoCharacteristic.RESULT_ATTR_NOT_LONG, null);
  5. } else {
  6. if(null != buttonValue) {
  7. callback(BlenoCharacteristic.RESULT_SUCCESS, buttonValue);
  8. };
  9. }
  10. };

Die Methode onReadRequest wird von Bleno aufgerufen, wenn ein Central-Modul einen Wert lesen will - und muss demzufolge einen Wert zurückliefern. Der Wert wird über eine Callback-Methode übermittelt, die unserer Methode als zweiter Parameter übergeben wird.

Diese Callback-Methode wird mit zwei Argumenten aufgerufen: dem Status der Antwort und dem eigentlichen zu übermittelnden Wert, Letzterer in Form eines Buffer-Objektes von Node.js. Zu der Frage, woher dieser Wert in der globalen Variable buttonValue kommt, und zur Aufgabe des Objekts kommen wir weiter unten.

Die offset-Variable hat für unsere Aufgabe keine weitere Bedeutung. Zum Verständnis: Bluetooth überträgt die Daten paketweise, wobei diese Pakete sehr klein sind. Um größere Datenmengen zu übertragen, müssen diese aufgeteilt werden. Deswegen kann die onReadMethode mit aufsteigenden Offsets aufgerufen werden, um die Portionen eines einzelnen Wertes - zum Beispiel bei einer langen Zeichenkette - stückweise zu übertragen. Da wir aber hier grundsätzlich nur einen einzelnen Wert von 8 Bit Länge übertragen, signalisieren wir bei Offsets größer 0, dass keine weiteren Datenstücke mehr vorhanden sind.

Für die Notify-Eigenschaft müssen wir erst einmal recht wenig tun:

  1. LedReadCharacteristic.prototype.onSubscribe
  2. = function(maxValueSize, updateValueCallback) {
  3. onButtonStateCallback = updateValueCallback;
  4. };

Die Variable updateValueCallback verweist auf eine Callback-Funktion, die wir aufrufen müssen, wenn es gilt, ein Central-Modul über einen neuen Wert zu informieren. Wir speichern diese Funkion in einer globalen Variable.

Den Zustand des Tasters erfragt alle 200 Millisekunden eine Funktion des Peripheral-Skriptes. Dazu nutzt es normale Dateioperationen und das dateibasierte Interface für die GPIO-Pin unter /sys/class/gpio. Der Artikel Hardware, die sich freut geht darauf intensiv ein, hier verwenden wir ein ähnliches Konzept, aber eben unter Node.js und Javascript statt Python.

Im Kern lesen wir den Wert der Datei /sys/class/gpio/gpio21/value ein, an Pin 21 ist der Taster angeschlossen. Ist der Taster gedrückt, erhalten wir "1", ansonsten "0". Diesen Zahlwert in einer Zeichenkette wandeln wir um in einen Integerwert, den wir wiederum einem Buffer-Objekt übergeben:

  1. var sc = fs.readFileSync('/sys/class/gpio/gpio21/value', 'utf-8');
  2. var buffer = new Buffer(1);
  3. buffer.writeUInt8(parseInt(sc),0);
  4. buttonValue = buffer;

Der Grund für diese anscheinend umständliche Logik liegt in Node.js. Das kann zwar wunderbar mit UTF-8 umgehen, benötigt aber Hilfe bei binären Daten und Strömen. Dafür gibt es die Buffer-Klasse. Da der Bluetooth-Treiber mit binären Datenströmen arbeitet und bei einer schwachtypisierten Sprache wie Javascript der Datentyp im Skript nicht unbedingt eindeutig ist, müssen wir die Daten entsprechend über Buffer-Objekte kapseln.

Jedes Mal, wenn der Status des Tasters ermittelt wurde, wird verglichen, ob es eine Änderung zum vorherigen Status gab. Ist das der Fall, wird die Callback-Funktion des Notify aufgerufen. Dieser Methode muss lediglich der zu liefernde Wert als Buffer-Objekt übergeben werden.

  1. function buttonStateChanged() {
  2. if(null != onButtonStateCallback) {
  3. onButtonStateCallback(buttonValue);
  4. }
  5. }

 Das Peripheral-ModulLED an- und ausschalten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Panzergerd 25. Sep 2015

Inzwischen gibt es bei BlueZ auch GATT-Support via D-Bus. Mit den Beispielprogrammen...

pUiE 10. Jun 2014

Um eine Verbindung von Android Smartphone zu µC herzustellen (zu testzwecken...

Tylon 25. Apr 2014

Sehr schön! An den Threadersteller: wer benötigt auch dB als Angabe bei den...

MarioWario 24. Apr 2014

Ja, im Bereich der Kraft-/Leistungsmesser ist ANT+ noch wichtig (momentan; http://www...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /