Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de-Livestream: Quo vadis, deutsche Spielebranche?

Um 14 Uhr sprechen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek über die deutsche Entwicklermesse Quo Vadis. Unter anderem wird es um Politik in Spielen und Förderung gehen sowie um Fortnite und die Szene der Influencer.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de-Redakteuer Peter Steinlechner vor den Kaffeemaschinen der Quo Vadis 2018
Golem.de-Redakteuer Peter Steinlechner vor den Kaffeemaschinen der Quo Vadis 2018 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Herzlich willkommen bei Golem.de Live!

Stellenmarkt
  1. awinta GmbH, Region Süd-West
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Zwei Tage lang haben in Berlin zum 16. Mal Entwickler auf der Quo Vadis 2018 präsentiert und diskutiert, was die Spielebranche derzeit bewegt. Unter ihnen auch Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner, der im Livestream mit Michael Wieczorek über die Entwicklerkonferenz berichtet. Unter anderem geht es um Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen werden ebenfalls ihren Platz finden. Um 14 Uhr geht es los.

Was ist Golem.de Live?

An dieser Stelle präsentieren wir unsere Livestreams und den dazugehörigen Terminkalender. In der Regel dienstags und donnerstags sprechen wir entweder über aktuelle IT-Themen, stellen ein neues Spiel vor, schauen uns Updates genauer an oder spielen im Stil von Golem retro_ einen interessanten Pixel-Klassiker. Die Termine richten sich natürlich auch nach aktuellen Ereignissen, so dass sich ein regelmäßiger Blick (!) in diesen Terminkalender lohnt. Wir freuen uns über Interaktion und Fragen unserer Zuschauer.

Vorab können Fragen bereits an mw@golem.de gesendet werden. Während des Streams haben wir einen Blick auf den Chat auf Youtube. Sobald der Livestream beendet ist, werden wir ihn in bestmöglicher Qualität eigenständig auf video.golem.de veröffentlichen. Dort wird er archiviert.

Golem.de Live: Terminkalender

Dienstag, 24. April 2018, 18 Uhr: Frostpunk

Donnerstag, 26. April 2018, 14 Uhr: Quo Vadis 2018

Donnerstag, 3. Mai 2018: Battletech

Übersicht aller Livestreams: Golem.de/live

Die letzten drei Livestreams



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,00€
  2. 249,00€
  3. 659,00€

mw (Golem.de) 26. Apr 2018

Ich versuche es so oft es geht in den eigenen Feierabend zu legen. Frostpunk lief zum...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /