• IT-Karriere:
  • Services:

Golem.de guckt: Welt am Draht

Die Radio- und TV-Woche vom 4. bis 10. Juni ist eher mau, wartet aber mit dem Original-Welt-am-Draht auf und einer Schwarzmaler-Dokumentation über die Menschheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Welt am Draht

X:enius beschäftigt sich mit Bionik und insbesondere ihren pflanzlichen Vorbildern.
(Arte, 4.6.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Planet Wissen will - anscheinend wie der Rest der Menschheit - zurück zum Mond und wieder auf den Mars. Obwohl Forschungsbudgets zusammengestrichen werden, überbieten sich Staaten überall auf der Erde mit Reiseplänen. Die Sendung beschäftigt sich mit einer neuen Raumfahrtbegeisterung.
(WDR, 4.6.2012, 15:00 - 16:00 Uhr)

Die Dokumentation Endstation Fortschritt zeichnet ein etwas düsteres Bild. Sie basiert auf dem Buch Eine kurze Geschichte des Fortschritts von Ronald Wright. Im Kern steht die These, dass die Menschheit zwar ständig kontinuierliche Fortschritte in der Technik und Forschung gemacht hat. Der Mensch aber hat intellektuell nicht mitgehalten, er wird vom Fortschritt überrollt und ihm wächst die Sache über den Kopf. In der Dokumentation kommt eine ganze Reihe prominenter Forscher quer durch alle Sachgebiete zu Wort, um über diese These zu debattieren und Auswege zu finden.
(Arte, 5.6.2012, 20:15 - 21:45 Uhr)

Per Anhalter durch die Galaxis kostet bei Amazon nicht 9,99 US-Dollar. Das kann also schon mal nicht jenes Buch sein, das Dave kauft, welches den Sinn des Lebens erklärt. Dave und andere, skurrile, aber eigentlich vollkommen normale Menschen sind die Protagonisten im Film Der Sinn des Lebens für 9,99$. Der liebevolle Stop-Motion-Film für Erwachsene unterhält nicht nur, sondern regt ein wenig zum Grübeln über das eigene Leben an. Und das ohne jeglichen Sozialkitsch oder Pädagogik.
(Arte, 6.6.2012, 23:05 - 0:20 Uhr)

Forschung und Gesellschaft wirft einen sehr weitreichenden Blick in die Zukunft. Speziell um die Zukunft der Energiegewinnung und -versorgung. Robert Laughlin, Nobelpreisträger, zweifelt nicht an der Notwendigkeit neuer Methoden der Energieversorgung und ist ebenfalls noch überzeugt, dass sie auch gefunden werden.
(Dradio Kultur, 7.6.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Eine erste, sehr kurze Einschätzung zum neuen Computerspielmagazin Reload auf Eins plus gibt es hier, die Kommentare im Blogeintrag sind ausführlicher. Wer es selbst austesten will, hat wieder die Chance am Donnerstag. Thema ist diesmal Spieler vs. Spieleindustrie: Wie Kopierschutzmechanismen Spieler nicht gerade begeistern.
(Eins plus, 7.6.2012, 20:15 - 20:45 Uhr)

So, liebe Fans, Welt am Draht läuft zur besten Sendezeit. Restauriert und in originaler Ausstrahlung als Zweiteiler, freundlicherweise laufen beide Teile aber hintereinander. Und trotz Restauration ganz ohne 3D-Effekte oder nachträglich eingefügte Digitaleffekte.
(Arte, 8.6.2012, 20:15 - 23:40 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120604.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 3.6.2012 gegen Mitternacht.)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,91€
  2. 321,67€
  3. (u. a. LG 75UM7050PLF 189cm (Modelljahr 2020) für 845€, LG 65NANO806NA 164 cm NanoCell...

Blair 03. Jun 2012

Es ging mir vor allem um Thirteenth Floor, an dem (im Gegensatz zu Welt am Draht...

gnubuntux 03. Jun 2012

und kein Hinweis darauf i golem.de guckt von letzter Woche schwach! gnubuntux

Manekineko 02. Jun 2012

Eventuell muss man sich in die Charaktere hineindenken und dabei vergessen dass die...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

      •  /