Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Raketentechnik

Die Radio- und TV-Woche vom 19. bis zum 25. März rückt den 100. Geburtstag des Raketeningenieurs Wernher von Braun in den Vordergrund. Und dann geht es noch um Sprungschanzen in Brandenburg.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Raketentechnik

Griechenland raus der Währungsunion? Die Antwort scheint polemisch einfach, denn dann wäre irgendwie doch allen geholfen? Aber "griechische" Verhältnisse gibt es auch in deutschen Städten und Rettungspakete werden auch in Deutschland aller Orten geschnürt, nur mit weniger Tamtam. Der Länderreport stellt klamme Kommunen und regionale Lösungsideen vor.
(Dradio Kultur, 20.3.2012, 13:07 - 13:30 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

Malbücher. E-Books. Die beiden Wörter scheinen nur schwer in einen Satz zu passen. Aber auch Bullerbü wird elektrifiziert. Die Reportage beschäftigt sich mit den Auswirkungen des technischen Fortschritts auf Kinderbücher. Dabei sind zwei Trends zu beobachten: Zum einen gibt es wirklich Kinder-E-Books und Kinderbücher werden durch elektronische Gimmicks "aufgewertet", zum anderen legen aufgeklärte Eltern von heute Wert auf qualitativ hochwertige Bücher.
(Dradio Kultur, 20.3.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Das Zeitreisen-Feature Raketen für Hitler und Kennedy liefert eine akustische Biografie von Wernher von Braun.
(Dradio Kultur, 21.3.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Auch ZDF Kultur beteiligt sich mit zwei Dokumentationen an der Wernher-von-Braun-Ehrung. Der Raketenmann schildert abendfüllend mit Dokuszenen und Originalaufnahmen sein Leben und Werk. Die Doku lief zwar schon öfter, aber wer sie noch nicht gesehen hat, sollte einen Blick reinwerfen.

Daran schließt sich Prüfstand 7 an. Diese Dokumentation beschränkt sich nicht auf Braun, sondern betrachtet die Geburt der Raketentechnik etwas allgemeiner. Der dafür gewählte Ansatz ist etwas speziell: Die Erzählerin ist die erste Rakete, die einst in Peenemünde abgeschossen wurde und nun 60 Jahre später als Geist zurückkehrt.
(ZDF Kultur, 21.3.2012, 20:15 - 21:50 und 21:50 - 23:45 Uhr)

Brandenburg ist bekanntlich das Mekka der deutschen Wintersportler, deswegen wurde dort im bergigen Flachland ein Skisprungzentrum eröffnet, natürlich mit Sprungschanze. Solchen und anderen Merkwürdigkeiten der deutsch-europäischen Förderung von Wahr- und Wahnzeichen widmet sich der Länderreport.
(Dradio Kultur, 22.3.2012, 13:07 - 13:30 Uhr)

Ich sehe was, was du nur hörst beschäftigt sich mit synästhetischer Wahrnehmung; einer unbewussten Fähigkeit, Sinneswahrnehmungen zu verknüpfen, zum Beispiel Musik als Farben wahrzunehmen oder Farben riechen zu können. Das Feature begleitet Forscher bei ihren Erkundungen mit dem MRT und diskutiert, ob für synästhetisch Begabte nicht besondere Lehrpläne vorteilhaft wären beziehungsweise wie entsprechende Erkenntnisse zur Synästhetik das Lernen vereinfachen können.
(DLF, 23.3.2012, 20:10 - 21:00 Uhr)

Über:morgen glaubt, uns über die Gefahren aufklären zu müssen, welche durch die Nutzung von Facebook und mobilen Apps entsteht und der Preisgabe persönlicher Daten. Wer in den vergangenen Monaten und Jahren hinter dem Mond lebte, für den mag die Sendung vielleicht noch interessant sein.
(3Sat, 24.3.2012, 18:00 - 18:30 Uhr)

ZDF Info informiert uns am Samstag, eine Woche vor Ostern, über harte Drogen. Stellvertretend für den Infotag und inhaltlich am lohnendsten ist die Dokumentation LSD - vom Trip zur Therapie. Wie der Titel bereits nahelegt, erzählt sie die Geschichte des LSD und berichtet über seine potenzielle Verwendung als Medizin in der Zukunft.
(ZDF Info, 24.3.2012, 20:10 - 21:00 Uhr)

Auch die Europäer bekommen CGI-Trickfilme im Pixar-Stil hin - wenn der Autor von Pixar kommt und der Film die USA der 50er Jahre auf die Schippe nimmt. Planet 51 bietet klassische, kurzweilige Familienunterhaltung.
(Sat 1, 24.3.2012, 20:15 - 22:05 Uhr)


Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120319.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 18.3.2012 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

omo 18. Mär 2012

Alles, womit ÖDler und damit auch Politiker auf "Chancen" verweisen, verhöhnt die...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /