Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Katzen im Dunkeln

Die Radio- und TV-Woche vom 27. Februar bis 4. März lenkt den Blick und das Gehör auf Details. Zum einen gibt es ein Potpourri an Geräuschen in Sci-Fi-Produktionen, zum anderen einen öffentlich-rechtlichen Entschwörungsauftrag.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Katzen im Dunkeln

Ben Burtt kennen vermutlich wenige, sein Werk gehört haben aber viele. Als Hollywoods Sounddesigner verdanken wir ihm unter anderem den charakteristischen Sound der Lichtschwerter in Star Wars. Aber auch andere Sci-Fi-Klassiker verdanken ihm ihre Geräuschkulisse. Aus all den Zischs und Schumms wird in Klangkunst - Burtt's Family Combo eine kleine Sinfonie.
(Dradio Kultur, 27.2.2012, 0:05 - 1:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg und Dortmund
  2. Noerr LLP, Hamburg

X:enius findet, das Internet ist eine gute Sache, findet darin aber auch viel Gefährliches und böse Menschen. Und deshalb fragen sie: Cybercrime - Brauchen wir ein neues Internet?
(Arte, 28.2.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

Bild- und Video-Exegese betreibt das ZDF in Vorsicht Verschwörung! Sei es die Mondlandung oder die Leiche von Uwe Barschel in der Badewanne, wer behauptet, dass alles Fake wäre, befindet sich in guter Gesellschaft - aber nicht unbedingt auf der richtigen Seite der Wahrheit.
(ZDF, 28.2.2012, 20:15 - 21:00 Uhr)

Das Journal am Vormittag informiert und berät, wie üblich omakompatibel, seine Zuhörer über die Auswahl eines Smartphones und Datentarife.
(DLF, 1.3.2012, 10:10 - 11:30 Uhr)

Der Inhalt des Dossiers erschließt sich nicht so ganz aus dem Titel: Der Algorithmus, bei dem man mit muss. Die Sendung thematisiert automatisierte Entscheidungsprozesse in der Wirtschaft und dem Finanzwesen, die zunehmend unser Leben beeinflussen, obwohl sie nachweisbar immer wieder nicht nachvollziehbare Urteile treffen.
(DLF, 2.3.2012, 19:15 - 20:00 Uhr)

Es geht mal nicht um schwarze Löcher, obwohl es in Gesichter Europas um das Cern geht. Im Blickpunkt steht vielmehr der völkerverbindende Gedanke der Forschungseinrichtung, an der mehr als 20 Länder beteiligt sind - eine weltumspannende und doch friedliche WG der Welterklärer.
(DLF, 3.3.2012, 11:05 - 12:00)

Philip K. Dicks gilt heute wohl als einer der wichtigsten Sci-Fi-Autoren, schon allein weil seine Geschichten Vorlage bildeten für eine Vielzahl von Filmen. Doch der Erfolg und der Ruhm kamen weitgehend posthum. Das Feature The Dick Files erzählt ein wenig aus seinem Leben und über seine Werke.
(Dradio Kultur, 3.3.2012, 18:05 - 19:00 Uhr)

Den meisten Horrorfilmfans dürfte Katzenmenschen von 1982 ein Begriff sein, allein schon wegen einer sehr sexy auftretenden Nastassja Kinski. Der Film war ein loses Remake von Katzenmenschen aus dem Jahr 1942. Dieser wirkt zwar bei den heutigen Sehgewohnheiten mehr wie ein Thriller, an Spannung und Tiefe verliert er dadurch aber nicht.
(ZDF Kultur, 3.3.2012, 22:30 - 23:40 Uhr)

Im ersten Moment wirkt es absurd, einen Zusammenhang herstellen zu wollen zwischen einer möglichen Affäre von Bill Clinton und der Schweinegrippe. Doch das Freistil-Feature Vom Hörensagen wagt es. Die Sendung unternimmt den Versuch zu zeigen, dass Klatsch und Tratsch den gleichen Mechanismen unterliegen wie die Verbreitung möglicher Bedrohungs- und Untergangsszenarien am Stammtisch und wie diese durch moderne Medien noch beflügelt werden.
(DLF, 4.3.2012, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120227.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 26.2.2012 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€

omo 26. Feb 2012

So wie AlienUFOs. Man spinnt sich was zurecht, fügt immer was hinzu. Wie bei den...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /