Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Biogas, Biochemie und echte Biologie

Die Radio- und TV-Woche vom 12. bis 18. März beschäftigt sich mit Lernen, der Energieerzeugung und Körperfunktionen, wobei allein bei Letzterem die Bio-Vorsilbe wenigstens wirklich passt.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Biogas, Biochemie und echte Biologie

Planet Wissen fragt Besser Lernen - aber wie? Das Magazin versucht, einen Überblick über die aktuell durchgeführten und geplanten Reformen in den Bundesländern zu geben, wo es die großen Bildungsleuchttürme gibt. Und bevor es ganz in ideologische Grabenkämpfe ausartet, geht es noch ein wenig um die Biochemie beim Lernen.
(WDR, 12.3.2012, 15:00 - 16:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Im Zeitfragen-Feature Die Wiederentdeckung der Allmende wird kritisch hinterfragt, ob die Privatisierung kommunaler Infrastruktur und öffentlicher Räume letztlich nur der kurzfristigen Lösung finanzieller Probleme dient - gleich ob es nun direkt durch den Verkauf an private Investoren geschieht oder indirekt durch Private-Public-Partnerships.
(Dradio Kultur, 12.3.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Das Magazin 45 Min beschäftigt sich mit dem Streitfall Biogas - dessen Produktion lukrativer wird als einst die Auftürmung von Butterbergen. Wo Biogas produziert wird, steigen die Bodenpreise und aus Sicht der Bewohner verschandeln Biogas-Silos die Landschaft nicht weniger als Windräder. Das bedeutet Krieg im Dorf.
(NDR, 12.03.2012, 22:00 - 22:45 Uhr)

"Wir sind nicht Anti-System, das System ist anti-wir" - den Spaniern gelang es, einen Slogan für ihren Protest zu finden. Das Feature illustriert die spanische Protestbewegung vor allem der jungen Bevölkerung, die 2011 ihren Anfang nahm und Vorbild für Proteste auch in anderen Teilen der Welt war.
(DLF, 13.3.2012, 19:15 - 20:00 Uhr)

Liebe biologisch gesehen. Manchmal hilft das, je nach eigener Konstitution. Andere mögen es als vollkommen unromantisch betrachten. Aber lassen wir uns erst einmal von Psychologen und Neurobiologen Das Geheimnis der Liebe erklären - Die Biologie von Sympathie, Verführung und Sex. Zur Vorsicht sei trotzdem gemahnt, der Spruch "Ich kann deinen Melantoniespiegel auch ohne Schokolade steigern", funktioniert wirklich nur bei einer ganz kleinen Minderheit von Frauen.
(3Sat, 14.03.2012, 20:15 - 21:00 Uhr)

Nach langer Durststrecke gibt es auch mal wieder Hochkultur in Golem.de guckt: Doctor Atomic ist eine Oper um Robert Oppenheimer und die Entwicklung der ersten Atombombe. Wer jetzt Angst hat vor barocken Wallegewändern und unverständlichem Falsettgesang, kann sich entspannen, so ist die moderne Oper schon lange nicht mehr drauf.
(ZDF Kultur, 15.03.2012, 21:00 - 23:50 Uhr)

Bruce Campbell? Keine Ahnung, wer das ist? Sicherlich gibt es noch einige Veteranen, die bei seinem Namen glänzende Augen bekommen. Ein Blick auf sein Bild hingegen triggert sicherlich bei den meisten dann doch einige Film- und Serienerinnerungen. Mit diesem Status schlägt er sich schon seine ganze Karriere rum. Genau aus dieser Konstellation zieht My Name is Bruce seine Energie. Das Grundprinzip des Films - alternder Schauspieler rettet die halbe Menschheit - ist zwar schon in vielen (Trickfilm-)Serien durchgekaut worden, als sich vorgeblich selbst ernstnehmender Film macht die ganze Geschichte durchaus noch Spaß.
(Tele 5, 17.03.2012, 22:10 - 23:50 Uhr)

So langsam gehen mir die Zombiefilm dann doch auf die Nerven. Wie wäre es zur Abwechselung mal wieder mit Dinosauriern? Der einzige Pluspunkt der Zombiemania ist doch seine Menge an gutem Filmmaterial. Ein Film wie Zombieland markiert aber dann doch langsam so etwas wie einen Abschlusspunkt: Er ist eine fabelhafte, anspielungsreiche Zombie-Satire mit allem Drum und Dran. Oder anders formuliert: Es fehlt der Zwang, eigene Ideen zu entwickeln, simple Dekonstruktion reicht.
(Pro7, 18.03.2012, 22:20 - 00:00 Uhr)


Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20120312.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 11.3.2012 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

omo 11. Mär 2012

Sie fehlt allenthalben. Stattdessen gibts die Arbeitsgesetzgebung. Doch die ist...

irata 10. Mär 2012

Wenn er seine berühmten Worte "Klaatu Barada N... " nicht sagt (eigentlich von "The Day...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /