Was unsere Leser 2013 am meisten interessiert hat

Insgesamt war das beherrschende Thema 2013 das von Whistleblower Edward Snowden enthüllte Vorgehen der NSA. In diesem Zusammenhang steht auch der im vergangenen Jahr mit Abstand am häufigsten gelesene Artikel: Verschlüsselung: Was noch sicher ist. Dahinter folgte der Artikel Geplante Obsoleszenz: Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen.

Stellenmarkt
  1. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Auf Platz drei liegt ein Artikel in eigener Sache: Was auf unseren Adblocker-Aufruf folgte, der noch häufiger gelesen wurde als der eigentliche Aufruf mit der Bitte, den Adblocker auszuschalten. Und die Diskussion zu dem Thema ist keineswegs beendet, denn wir bleiben dran, um weitere Verbesserungen umzusetzen. In diesem Zusammenhang hatten wir angekündigt, noch 2013 eine kostenpflichtige und werbefreie Version von Golem.de anzubieten. Das haben wir leider nicht ganz geschafft, wir nähern uns aber dem Ende des Projekts.

Auf Platz 4 in den Lesercharts landet iOS 7 im Test: Bunte Farben und kleine Kompatibilitätsprobleme. Dahinter folgt eine Überraschung: Blackberry Z10 im Langzeittest: Tausche Android gegen Blackberry. Gleiches gilt für Platz 6: Vom Erfolg bedroht: Der Kampf ums technische Überleben.

Auf den nächsten Plätzen folgen weitere Tests: Samsung Galaxy S4 im Test: Nur ein Quantensprung, Windows 8.1 im Test: Nicht mehr die Suche suchen, Playstation 4 im Test: Die will nur spielen.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf Platz 10 schafft es indirekt die Telekom mit Drosselung: Die Mär vom teuren Traffic oder wie viel kostet ein GByte?.

 Golem.de: Ein Blick in unsere Zahlen
  1.  
  2. 1
  3. 2


TW1920 16. Jan 2014

+1

Anonymer Nutzer 06. Jan 2014

Und eben aus dem Grund steht Seamonkey auch auf meiner möglichen Speisekartenliste :D Was...

Yian 06. Jan 2014

Konfigurationsfreudiger Schnelldenker mit kostengünstiger Hardware profiliert sich...

photona 05. Jan 2014

Ja, schade drum. Auf PC und Laptop nutze ich nach wie vor die letzte Version mit der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /