Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de aufs Ohr: Artikel auf Spotify und iTunes anhören

Stundenlang nur Golem.de: Die von professionellen Narando-Sprechern vorgelesenen Golem.de-Artikel können jetzt auch geballt angehört werden - bei Spotify, iTunes und TuneIn Radio.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de aufs Ohr
Golem.de aufs Ohr (Bild: Collage: Golem.de)

Seit mehr als zwei Jahren lässt Golem.de spannende Hintergrundartikel von Narandos Sprecherin Priya vorlesen. Jetzt gibt es alle Artikel zum Anhören auch in eigenen Podcasts auf Spotify, iTunes und Tunein Radio unter dem Titel Golem.de aufs Ohr. Ein RSS-Feed von Narando steht auch zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, München

Hintergründe, Analysen, Kommentare und Berichte zwischen etwa 5 und 25 Minuten Länge gibt es hier anzuhören. Anders als bei synthetischen Lösungen werden die Texte von professionellen Sprechern aufgenommen. "Viele unserer Nutzer schätzen die vorgelesenen Artikel sehr, weil sie sich zum Beispiel unterwegs im Auto unsere spannenden Texte anhören können. Wir freuen uns, das Angebot in Zusammenarbeit mit Narando jetzt ausbauen zu können", sagt Golem.de-Chefredakteur Benjamin Sterbenz.

Auf Golem.de finden sich alle bisher vorgelesenen Artikel in der Navigation oben auf der Homepage unter dem Reiter Audio.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

bionade24 31. Jul 2018

Theoretisch gäbe es dafür auch ein Rhythmbox-Plugin, sodass man iTunes Podacsts hören...

Kaktuspanda 31. Jul 2018

Wow das ist toll. Priya ist die beste bei Narando <3.

Jogibaer 30. Jul 2018

Finde ich auch, und die Stimme von Priya ist so schön anzuhören, da kann ich super...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /