Kommentare ohne Ende

Bewegt man sich weg von den Hard- und Softwarezahlen hin zu Golem.de und seinen Inhalten, sieht die Bilanz so aus: 2014 wurden rund 400.000 Kommentare in unser Forum gepostet, rund 20.000 mehr als im Vorjahr. Es ist der höchste Wert seit der Einführung der Registrierungspflicht 2011. Dafür sagen wir an dieser Stelle unseren leidenschaftlichen Postern: Danke!

Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Am meisten kommentiert wurde ein Text über Golem.de selbst: Über 2.000 Meinungen gab es zu Golem.de startet werbefreies Abomodell. Für Diskussionsstoff sorgten des Weiteren die Artikel Linux ist nicht nur ein Lückenfüller, Millionen neue Nutzer bei Telegram, Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü sowie Alternativen zu Facebooks Whatsapp.

Von Daumen, Vögeln und Zahlen

In den sozialen Netzwerken konnte sich Golem.de auch 2014 bestens behaupten. Bei Facebook gab es fast 300.000 Interaktionen - Likes, Kommentare und geteilte Inhalte. Bei Google+ waren es fast 80.000. Auch dort wurde dieses Jahr wieder viel kommentiert und diskutiert. Bei Twitter liegen ebenfalls alle Werte über denen des Vorjahres. Fast 200.000-mal wurden unsere Artikel auf dem Microblogging-Dienst geteilt. Wir freuen uns, dass so viele unserer Beiträge und Artikel weiterempfohlen wurden!

Wie in unserem Forum wurde auch in den Netzwerken Whatsapp besonders intensiv diskutiert. Unter den fünf am häufigsten geteilten Artikeln finden sich Stiftung Warentest stuft nur Threema als 'unkritisch' ein, Hilft nur noch Notwehr gegen die NSA?, Vorsicht vor falschen Krypto-Versprechen, Millionen neue Nutzer bei Telegram sowie Alternativen zu Facebooks Whatsapp.

Texte von epischem Ausmaß

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Abschließend nun noch ein Blick in unsere Kernaufgabe, das Schreiben. Die meisten Zeichen in einem Text tippte Nico Ernst. Er lieferte mit seinem Video-Streaming-Vergleichstest den längsten Artikel 2014 ab: 32.500 Zeichen verteilt auf 14 Seiten. Danach folgte die Anleitung von Jörg Thoma, wie man sich zu Hause eine eigene Cloud einrichtet. Sie umfasste auf acht Seiten 30.500 Zeichen. Platz drei der Vielschreiber geht schließlich an einen, der eigentlich als Programmierer angestellt ist: Das monumentale Werk Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau von Alexander Merz erklärte auf elf Seiten und in 29.200 Zeichen alles, was man zu diesem Thema wissen muss.

Wer übrigens jetzt glaubt, das sei viel Text, dem sei ein Vergleichswert genannt: Unangefochten auf Platz eins der längsten Golem.de-Artikel thront bis auf weiteres unser Test von Windows 8 aus 2012. Andreas Sebayang verewigte sich damals mit 60.000 Zeichen.

 Golem.de 2014: Ein Blick in unsere ZahlenWelche Texte das meiste Interesse weckten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


JakeJeremy 06. Jan 2015

Du kannst dein System so sicher konfigurieren wie du willst, solange elementare Fehler...

NixName 03. Jan 2015

Tabellen und Graphen schafft ja jede drittklassige Web-Site. Sollte man von einem IT...

Garius 30. Dez 2014

xD +1

compauer 30. Dez 2014

Das wär ja mal was. Vielleicht gibt es ja nochmal ein konkretes Statement von Golem dazu?

gs2 30. Dez 2014

Nur Zahlen sind echt schrecklich zu lesen, so eine schlechte Aufmachung ist mir noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /