Abo
  • IT-Karriere:

Golem Akademie: Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

IT-Profis finden künftig bei Golem.de nicht nur redaktionelle Inhalte für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung: Zusammen mit ausgewählten Partnern bieten wir in der Golem Akademie Workshops an. Das erste Seminar zum Thema "Team-Führung" findet am 18. Juni 2019 in München statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Golem Akademie bietet Workshops zur beruflichen Weiterbildung.
Die Golem Akademie bietet Workshops zur beruflichen Weiterbildung. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de)

Seit über 20 Jahren versorgt Golem.de IT-Profis mit den hochwertigen Informationen, die sie für ihren Job und ihre Hobbys brauchen. Auf Basis dieser Erfahrung begleiten wir IT-Profis künftig auch verstärkt als vertrauenswürdige Plattform mit Angeboten zur beruflichen Weiterentwicklung - in Form von Job- und Projektangeboten, Aus- und Weiterbildung, Veranstaltungen, Beratung und vielem mehr.

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Den Auftakt der Golem Akademie machen wir mit Weiterbildungsmodulen, die wir mit ausgesuchten Partnern entwickelt haben. Sie sind speziell auf die besonderen Herausforderungen und Bedürfnisse von IT-Experten zugeschnitten und werden von branchenerfahrenen Trainern geleitet. Wir legen dabei besonderen Wert auf hohe Qualität und Praxisbezug: Teilnehmer verlassen die Workshops mit Know-how, Werkzeugen und Erfahrungen, die sie direkt in ihrem speziellen Arbeitsumfeld umsetzen können.

Im ersten Schritt legen wir den Schwerpunkt auf Soft Skills, die IT-Experten in ihrer täglichen Arbeit benötigen. Sie lernen, erfolgreich zu verhandeln - etwa mit Kunden über Features und Preise oder mit Vorgesetzten und Mitarbeitern über das Gehalt. Konkrete Tools und Methoden sowie praktische Übungen vermitteln das nötige Know-how, um schwierige Gespräche konstruktiv zu führen. Mit dem richtigen Handwerkszeug lernen die Teilnehmer, Blockaden im Team zu lösen und eine effektive Zusammenarbeit zu ermöglichen. IT-Profis, die eine Führungsrolle übernehmen, lernen praxisnah, die neuen Herausforderungen zu meistern.
Der erste Workshop zum Thema "Team-Führung" findet am 18. Juni 2019 in München statt. Weitere Seminartermine für September sind bereits online. Das Angebot wird ständig ausgebaut.

Soft Skills für IT-Experten

Die Module wurden in Kooperation mit dem Berliner Unternehmen Peter Knapp, Coaches & Catalysts, entwickelt, das dafür auf sein umfangreiches Netzwerk von Trainern, Beratern und Coaches zurückgreift. Die Trainer haben langjährige Erfahrungen in der IT-Branche und in IT-Berufen. Florian Schader hat in Positionen vom Junior-Projektleiter bis zum IT-Direktor in verschiedenen Unternehmen und Branchen viele Facetten der IT-Welt mitgestaltet; Stefan Bayer war unter anderem Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon in Deutschland und daran beteiligt, die komplexe IT-Landschaft auf die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen. Schließlich übernahm er die Führung von rund 4.500 Mitarbeitern.

Die Trainings werden zunächst in vier deutschen Städten (Berlin, München, Köln, Hamburg) angeboten - auch hier wird das Angebot weiter ausgebaut.

Komplexe Werkzeuge richtig einsetzen

In Zusammenarbeit mit unserem Webhoster Syseleven bieten wir außerdem in Berlin unseren zweiten Dive-in-Workshop (12./13. Juni 2019) an. Hier erhalten Softwareentwickler und Systemadministratoren eine intensive Einführung in Kubernetes, das fortschrittlichste Werkzeug für die Containerorchestrierung - inklusive 1 Monat kostenloser Testversion.

Feedback und Partner willkommen

Wir freuen uns über Anmeldungen - und natürlich über Feedback! Wie wollt ihr euch in eurem Arbeitsumfeld weiterentwickeln, welche Bedürfnisse habt ihr, mit welchen Angeboten können wir euch unterstützen, in welchen Formaten und in welchen Städten? Welches weitere Feedback habt ihr an uns?

Oder wollt ihr selbst als Partner von Golem.de Workshops anbieten? Schreibt es uns direkt in die Kommentare unter den Artikel oder an redaktion@golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Clown 29. Apr 2019

Also wenn das Internet eines lehrt, dann ist es, dass es IMMER etwas zum meckern gibt. Du...

neodeo 25. Apr 2019

Stimmt! Du hast natürlich vollkommen recht :) Ich kanns leider nicht mehr editieren.

a user 25. Apr 2019

Naja, wenn ich das so lese und die Schlussfolgerungen die du da ziehst, dann scheinst du...

twothe 25. Apr 2019

Ich bin gut gelaunt und neugierig, ich hab aber auch keine Lust meine Zeit damit zu...

Ankerwerfer 25. Apr 2019

Es heisst Teamführung und nicht Team-Führung. Deppenbindestrich von jemandem der...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /